Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Scheidenentzündung: Pro- statt Antibiotika

Aktuelles

Glas mit Joghurt steht auf einer Serviette, daneben liegt ein Löffel

Probiotika, wie etwa Joghurts, könnten bei einer Scheidenentzündung helfen, die bakterielle Balance in der Scheide wieder ins Lot zu bringen.
© aidart - Fotolia

Fr. 08. März 2013

Scheidenentzündung: Probiotika statt Antibiotika

Für die Behandlung der bakteriellen Scheidenentzündung könnten Kapseln mit Milchsäurebakterien eine nebenwirkungsarme Alternative zu gängigen Antibiotika darstellen. Das schreiben kroatische Wissenschaftler im Fachblatt European Journal of Obstetrics and Gynecol and Reproductive Biology.

Für die Studie hatten fast 400 Frauen mit bakterieller Scheidenentzündung über sechs Wochen hinweg täglich Kapseln mit Milchsäurebakterien eingenommen. Danach hatte sich bei fast zwei Drittel der Frauen das Scheidenmilieu wieder normalisiert und die normalen Mikroorganismen wieder eingestellt. Nach weiteren sechs Wochen war die natürliche Scheidenflora noch bei über der Hälfte der Frauen vorhanden.

Fast jede Frau hat im Laufe ihres Lebens schon einmal mit einer bakteriellen Scheidenentzündung Bekanntschaft gemacht, die sich durch einen fischigen Geruch im Genitalbereich, Ausfluss, Brennen und Juckreiz äußern kann. Ursache sind unerwünschte Bakterien, die sich in der Vagina breit machen und so das natürliche Gleichgewicht der Scheidenflora stören. Um die Übeltäter zu vertreiben, verschreiben Frauenärzte betroffenen Patientinnen in der Regel spezielle Antibiotika. Daneben können Zäpfchen mit Milchsäurebakterien, Milchsäure oder Vitamin C helfen, die bakterielle Balance in der Scheide wieder ins Lot zu bringen. Mit Milchsäurebakterien in Kapselform scheint nun eine Alternative zu Antibiotika in Sicht zu sein.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Was bringen Diäten langfristig?

Forscher haben die Erfolge verschiedener Diät-Formen miteinander verglichen.

Coronavirus, Grippe oder Erkältung?

Aktualisiert: Anhand der Symptome lässt sich einschätzen, ob eine Infektion mit SARS-CoV-2 wahrscheinlich ist.

Paracetamol nur im "Behandlungsfall"

Minister Spahn weist auf Maßnahmen hin, die einem Engpass aufgrund der Coronavirus-Pandemie vorbeugen sollen.

Corona: Ist ein Mundschutz jetzt sinnvoll?

In Jena soll beim Einkaufen und Bahnfahren künftig ein Mundschutz getragen werden.

Blutdrucksenker nicht absetzen

Bislang sind Zusammenhänge zu einer schweren Covid-19-Erkrankung nur Spekulation.

Corona und Asthma: Bin ich Risikopatient?

Was Asthmatiker jetzt wissen müssen, erklären Lungenfachärzte.

Handarthrose: Beweglich bleiben

Wie sich die Beschwerden in den Händen und Fingern lindern lassen, verraten wir in der aktuellen Neuen Apotheken Illustrierten

5 Tipps bei trockenen Händen

Häufiges Händewaschen enfernt Keime, trocknet aber auch die Hände aus.

Corona-Ansteckung: Wo hohe Gefahr ist

Türklinken, Lebensmittel, Bargeld? Wir erklären, wie das Coronavirus übertragen wird.

7 Tipps gegen den Lagerkoller

Eine Psychologin erklärt, wie sich die Herausforderungen während der Corona-Pandemie meistern lassen.

Sportliche Ideen für Zuhause

Auch wenn Fitnessstudios und Sportplätze geschlossen sind, muss Bewegung nicht zu kurz kommen.

Achtsamkeit im Alltag stimmt positiv

Das Hier und Jetzt mit Planungen für die Zukunft in Einklang bringen ist ideal.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen