Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert 7 natürliche Tipps gegen Sodbrennen

Aktuelles

Zwei runde Scheiben Vollkornbrot mit Quark-Aufstrich

Kleinere Mahlzeiten überfordern den Schließmuskel der Speiseröhre nicht so sehr wie mächtige Portionen und schützen so vor Sodbrennen.
© Marén Wischnewski - Fotolia

Mi. 17. April 2013

Sieben natürliche Tipps gegen Sodbrennen

Von Sodbrennen oder Reflux, wie der brennend-saure Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre auch genannt wird, werden viele Menschen geplagt. Doch nicht immer sind gleich Medikamente notwendig. Hier sieben einfache Tipps, die Linderung versprechen.

Anzeige

  1. Auf der Seite schlafen: Studien haben gezeigt, dass das Schlafen auf dem Bauch den Rückfluss von Säure verstärken kann. Zudem scheint es besser zu sein, auf der linken Seite zu schlafen als auf der rechten.
  2. Kleinere Mahlzeiten: Große Portionen können den Schließmuskel der Speiseröhre überfordern. Viele über den Tag verteilte, kleinere Mahlzeiten sind daher günstiger als wenige, dafür mächtige Mahlzeiten.
  3. Kaugummi kauen: Das Kauen von zuckerfreien Kaugummis verstärkt den Speichelfluss. Das ist gut, denn Spucke ist alkalisch und kann daher helfen, die Säure im Magen zu neutralisieren.
  4. Helfende Pflanzenstoffe: Manche Pflanzen, wie Süßholzwurzel, Rotulme oder Curcuma, versehen die Schleimhaut der Speiseröhre quasi mit einer Schutzschicht und wehren so die aufsteigende Säure ab.
  5. Lockere Kleidung tragen: Enge Kleidung oder Gürtel können Druck ausüben und so den sauren Rückfluss verstärken.
  6. Den Körper aufrecht halten: Statt sich nach dem Essen hinzulegen, sollten von Sodbrennen Geplagte lieber eine gerade, aufrechte Körperhaltung einnehmen. So verbleibt die Säure im Magen statt in die Speiseröhre zurückzuschwappen.
  7. Das Rauchen aufgeben: Es gibt viele Gründe, um mit dem Rauchen aufzuhören. Sodbrennen ist einer davon. Zum einen entspannt das in den Zigaretten enthaltene Nikotin den Schließmuskel der Speiseröhre, was der Säure die Möglichkeit gibt, aufzusteigen. Zum anderen fördert das Rauchen die Produktion von Magensäure.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Kinder mit Asthma: Fehler bei Sprays

Kommen junge Asthma-Patienten ins Krankenhaus, liegt dies offenbar oft an Fehlern bei der Anwendung von Asthma-Sprays.

Tricks vom Apotheker: Tabletten schlucken

Mit diesen zwei Tricks klappt das Herunterschlucken von Kapseln und Tabletten ganz einfach.

Diese Schlaf-Mythen sind gefährlich

Experten räumen mit Gerüchten auf, von denen einige sogar die Gesundheit gefährden.

Zinkoxid hemmt Körpergeruch effektiv

Die chemische Verbindung reduziert unangenehme Gerüche in der Achselhöhle.

4 Tipps: Stillen nach dem Kaiserschnitt

Nach einem Kaiserschnitt ist das Stillen manchmal problematisch.

Vegan leben in der Schwangerschaft?

Damit sich das Gehirn des Babys entwickeln kann, müssen Frauen ausreichend Vitamin B12 zu sich nehmen.

Rauchstopp gelingt zusammen besser

Paare, die gemeinsam mit dem Rauchen aufhören, haben eine deutlich höhere Erfolgschance.

Atemtraining für den Blutdruck

Fünf Minuten Training pro Tag senken den Blutdruck und verbessern die Fitness.

Medikamentöse Therapie bei Parkinson

Experten klären am Lesertelefon darüber auf, wie sich die Krankheit behandeln lässt.

Fluorchinolone nur noch für den Ernstfall

Gewisse Antibiotika dürfen wegen schwerer Nebenwirkungen nur noch in Ausnahmefällen verordnet werden.

Frühlingswetter sorgt oft für Erkältungen

Durch die schwankenden Temperaturen ist das Immunsystem gerade besonders belastet.

Sanfte Hilfe bei Wechseljahresbeschwerden

Leichte bis mäßige Beschwerden lassen sich mit pflanzlichen Medikamenten lindern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen