Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert 7 natürliche Tipps gegen Sodbrennen

Aktuelles

Zwei runde Scheiben Vollkornbrot mit Quark-Aufstrich

Kleinere Mahlzeiten überfordern den Schließmuskel der Speiseröhre nicht so sehr wie mächtige Portionen und schützen so vor Sodbrennen.
© Marén Wischnewski - Fotolia

Mi. 17. April 2013

Sieben natürliche Tipps gegen Sodbrennen

Von Sodbrennen oder Reflux, wie der brennend-saure Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre auch genannt wird, werden viele Menschen geplagt. Doch nicht immer sind gleich Medikamente notwendig. Hier sieben einfache Tipps, die Linderung versprechen.

Anzeige

  1. Auf der Seite schlafen: Studien haben gezeigt, dass das Schlafen auf dem Bauch den Rückfluss von Säure verstärken kann. Zudem scheint es besser zu sein, auf der linken Seite zu schlafen als auf der rechten.
  2. Kleinere Mahlzeiten: Große Portionen können den Schließmuskel der Speiseröhre überfordern. Viele über den Tag verteilte, kleinere Mahlzeiten sind daher günstiger als wenige, dafür mächtige Mahlzeiten.
  3. Kaugummi kauen: Das Kauen von zuckerfreien Kaugummis verstärkt den Speichelfluss. Das ist gut, denn Spucke ist alkalisch und kann daher helfen, die Säure im Magen zu neutralisieren.
  4. Helfende Pflanzenstoffe: Manche Pflanzen, wie Süßholzwurzel, Rotulme oder Curcuma, versehen die Schleimhaut der Speiseröhre quasi mit einer Schutzschicht und wehren so die aufsteigende Säure ab.
  5. Lockere Kleidung tragen: Enge Kleidung oder Gürtel können Druck ausüben und so den sauren Rückfluss verstärken.
  6. Den Körper aufrecht halten: Statt sich nach dem Essen hinzulegen, sollten von Sodbrennen Geplagte lieber eine gerade, aufrechte Körperhaltung einnehmen. So verbleibt die Säure im Magen statt in die Speiseröhre zurückzuschwappen.
  7. Das Rauchen aufgeben: Es gibt viele Gründe, um mit dem Rauchen aufzuhören. Sodbrennen ist einer davon. Zum einen entspannt das in den Zigaretten enthaltene Nikotin den Schließmuskel der Speiseröhre, was der Säure die Möglichkeit gibt, aufzusteigen. Zum anderen fördert das Rauchen die Produktion von Magensäure.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wird Abnehmen im Alter schwieriger?

Das ist offenbar nicht der Fall, wie eine neue Studie zeigt.

Wann ist Corona besonders ansteckend?

Eine neue Studie zeigt, wann und wie lange Covid-19-Patienten ansteckend sind.

FFP-Maske: So erkennt man eine Fälschung

Geprüfte FFP-Masken enthalten bestimmte Merkmale, die sie von Fälschungen unterscheiden.

Schützt die Mumps-Impfung vor Covid-19?

Eine hohe Anzahl an Mumps-Antikörpern könnte vor einem schweren Covid-19-Verlauf schützen.

Riechstörungen nach Covid-19 behandeln

Bei manchen Patienten bleiben Geruchs- und Geschmacksstörungen nach der Infektion bestehen.

Regelmäßiges Essen schützt das Herz

Wer gesund bleiben möchte, muss nicht nur darauf achten, was er isst, sondern auch wann.

Corona verstärkt Depressionen massiv

Oft sind Therapie-Sitzungen ausgefallen und sogar Klinikaufenthalte wurden verschoben.

Ohrgeräusche sind keine Einbildung

Woher Tinnitus kommt und was Betroffenen helfen kann, lesen Sie hier.

Für Cholesterinsenker ist niemand zu alt

Auch ältere Menschen ab 75 profitieren von einer Senkung des Cholesterinspiegels.

Wie gesund ist Honig wirklich?

Honig wird oft als gesunde Alternative zu Zucker angepriesen. Ob das wirklich stimmt, lesen Sie hier.

Creme und Salbe sind nicht dasselbe

Bei Medikamenten haben beide völlig unterschiedliche Eigenschaften.

Gerstenkorn niemals selbst ausdrücken

Was wirklich bei einem Gerstenkorn hilft, erklärt ein Apotheker.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen