Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Knochen brauchen Magnesium + Calcium

Aktuelles

Kindergartenkind isst Joghurt.

Neben dem Calcium aus Milchprodukten brauchen Kinderknochen auch Magnesium z.B. aus Nüssen oder Bananen.
© Roman Hense - Fotolia

Di. 07. Mai 2013

Knochen brauchen Magnesium ebenso wie Calcium

Für starke Knochen brauchen Kinder ausreichend Calcium, zum Beispiel aus Milchprodukten oder Käse. Doch nicht nur: Eine neue Studie deutet jetzt darauf hin, dass ein weiterer Mineralstoff eine ebenso wichtige Rolle für die Knochengesundheit spielen könnte: das Magnesium.

Anzeige

Abgesehen von Kindern und Jugendlichen, die nur sehr wenig Calcium zu sich nehmen, scheint Magnesium für ein gesundes Knochenwachstum genauso wichtig zu sein, wie das allgemein dafür bekannte Calcium. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie, die US-amerikanische Forscher auf einer Tagung von Kinderärzten in Washington, USA, vorstellten. Sie hatten an rund 60 Kindern im Alter zwischen vier und acht Jahren untersucht, ob zwischen Aufnahme und Einlagerung von Magnesium und der Knochendichte ein Zusammenhang besteht.

Es zeigte sich, dass die verzehrte und vom Körper verwertete Magnesium-Menge entscheidend für den Mineralstoffgehalt der Knochen und die Knochendichte der Kinder war. Die täglich über die Nahrung aufgenommene Calcium-Menge stand bei diesen Kindern dagegen nicht damit in Zusammenhang. "Wir denken, dass für Kinder eine ausgewogene und gesunde Ernährung wichtig ist, die gute Nährstoffquellen einschließlich Calcium und Magnesium enthält", sagt Steven Abrams, Kinderarzt und Hauptautor der Studie. Reich an Magnesium sind beispielsweise Hirse, Naturreis und Haferflocken, Sojabohnen oder Mandeln. Unter den Obstsorten sind Bananen besonders magnesiumreich.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Darmspiegelung

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu der Untersuchung im Überblick.

Schlafmangel erhöht Unfallrisiko deutlich

Das Risiko ist vergleichbar mit Fahren unter Alkoholeinfluss.

Fieber bei Kinden richtig behandeln

Nicht immer ist es nötig, das Fieber sofort mit Medikamenten zu senken.

Das hilft gegen Halsschmerzen

Einige Heilpflanzen und Hausmittel lindern Schmerzen und Kratzen im Hals.

Alkohol sorgt für Vorhofflimmern

Jeder Drink erhöht das Risiko für Herzrhythmusstörungen spürbar.

Krätze: Checkliste für Sofortmaßnahmen

Hautärzte haben die wichtigsten Verhaltensregeln kurz und verständlich zusammengefasst.

Thema der Woche: Weihnachtsbäckerei

Mit diesen 6 Tipps gelingt das Backen und Kochen ohne Unfälle und Blessuren.

Wann ein Haustier glücklich macht

Ob Hund, Katze oder Pferd: Haustiere tragen zum Wohlbefinden bei - unter gewissen Voraussetzungen.

Erhöht Weißwein das Hautkrebs-Risiko?

Drei große Studien weisen auf diesen Zusammenhang hin.

Die richtige Pflege für gesunde Haare

Für jeden Haartyp gibt es unterschiedliche Empfehlungen.

3 Risikofaktoren für Herzschwäche

Wer diese vermeidet, senkt die Gefahr für spätere Herzleiden um 85 Prozent.

Blutdrucksenker nicht einfach absetzen

Werden sie nicht regelmäßig wie verordnet genommen, schadet das der Gesundheit des Patienten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen