Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Essen und schlafen für den Schulerfolg

Aktuelles

Schülerin und Schüler sitzen im Klassenraum und essen ihr Frühstück

Damit das Frühstück zum Schulerfolg beiträgt, sollte es aus Obst, Eiweiß und Vollkorn bestehen, raten Experten.
© Picture-Factory - Fotolia

Di. 30. Juli 2013

Essen und schlafen für den Schulerfolg

Kinder brauchen eine ausgewogene Ernährung und genug Schlaf, um in der Schule aufmerksam zu sein. Dann klappt es auch mit guten Noten, sagen US-amerikanische Experten.

Anzeige

Gewohnheiten, die die Gesundheit von Erwachsenen erhalten, sind auch für Kinder wichtig, denn sie hängen laut dem US-amerikanischen Gesundheitsministerium mit dem Schulerfolg zusammen. "Wenn Kinder ohne Frühstück zur Schule gehen, können ihre geistigen Fähigkeiten beeinträchtigt sein", erklärt Krista Casazza von der Abteilung für Ernährungswissenschaft. Sie empfiehlt für Kinder morgens Obst, Eiweiß und Vollkorn. Diese Mischung gibt dem Körper über längere Zeit Energie und sorgt für eine hohe Aufmerksamkeit bis zum Mittagessen, das ebenso wichtig ist. Als Nachmittags-Snack eignen sich Joghurt, Obst und Gemüse. In Maßen könnten Casazza zufolge gebackene Chips gegessen werden. Statt süßer Limonade mit schlechten Nährwerten lieber Wasser trinken, rät die Expertin.

Nach dem Abendessen hat Schlaf Priorität. "Schlafmangel kann zu Aufmerksamkeits- und Gedächtnisproblemen in der Schule führen, die Impulskontrolle und Stimmungsregulierung beeinträchtigen und Ängste oder sogar Depressionen auslösen", sagt Kristin Avis von der kinderärztlichen Abteilung für Lungen- und Schlafmedizin. Sie empfiehlt neun Stunden Schlaf pro Nacht für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren. Am besten ist dabei ein gleichmäßiger Rhythmus, der auch am Wochenende beibehalten wird.

JM

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Kopfläuse vertreiben

Der Befall von Läusen ist der Albtraum aller Eltern und Lehrer. Es gibt aber keinen Grund zur Panik.

Zu viel Salz erhöht das Diabetes-Risiko

Die Natrium-Aufnahme könnte mit dem Risiko für Typ-2-Diabetes zusammenhängen.

5 Punkte, die Alzheimer vorbeugen

Durch eine gesunde Lebensweise lässt sich das Alzheimer-Risiko zumindest senken.

Mit Ernährung und Sport gegen Asthma

Beides zusammen bessert die Lebensqualität von Asthma-Patienten.

Thema der Woche: Schaufensterkrankheit

Was hinter der Krankheit steckt und wie sie sich behandeln lässt, erfahren Sie hier.

Typ-2-Diabetes rückgängig machen?

Dies ist offenbar noch mindestens 10 Jahre nach der Diagnose möglich.

Pflanzliche Ernährung lindert Sodbrennen

Eine Ernährungsumstellung hilft genauso gut wie Medikamente.

Lesertelefon: Unruhige Beine

Fragen zum Restless-Legs-Syndrom beantworten Experten am 21. September am Lesertelefon.

Kinder: Regeln zum Umgang mit Süßem

Die Stiftung Kindergesundheit warnt vor den Folgen eines übermäßigen Zuckerkonsums.

Apotheken geben mehr Cannabis ab

Im ersten Halbjahr 2017 stieg die Abgabe von Cannabisblüten kontinuierlich an.

Thema der Woche: Sport mit Arthrose

Die richtige Bewegung hilft, den Gelenkverschleiß zu bremsen.

Weniger Todesfälle durch Statine

Die Cholesterinsenker schützen vor einigem vorzeitigen Tod durch Herzkrankheiten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen