Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Kinder allein zu Haus – das gibt's zu beachten

Aktuelles

Mädchen im Grundschulalter tippt auf einem Handy

Bleibt ein Kind allein zu Hause, muss es wissen, wie es die Eltern im Notfall erreichen kann.
© gitusik - Fotolia

Do. 08. August 2013

Kinder allein zu Haus – was es zu beachten gibt

Kann eine Schülerbetreuung die Arbeitszeiten der Eltern nicht abdecken oder möchte man nicht alle Kinder ins Auto packen, nur weil eines einen Freizeittermin hat, stellt sich die Frage, wann Kinder eine gewisse Zeit allein zu Hause verbringen können und was es dabei zu bedenken gilt.

Etwa ab dem Grundschulalter können Eltern mit ihren Kindern das Alleinsein nach und nach üben. Ein genaues Alter, ab dem Kinder definitiv alleine zu Hause bleiben können, gibt es aber nicht. Voraussetzung ist, dass das Kind einen gewissen Entwicklungsstand sowie Verantwortungsbewusstsein hat und weiß, was in einer Gefahrensituation zu tun ist. Außerdem spielt es eine Rolle, wie weit die Eltern entfernt sind und wie lange das Kind alleine bleibt.

Anzeige

Das gibt es zu beachten, wenn ein Kind allein zu Hause bleibt:

  • Das Kind muss wissen, wie es die Eltern in einem Notfall erreichen kann. Am besten ist es, sowohl die eigenen Telefonnummern als auch die eines vertrauten Erwachsenen aufzuschreiben, falls man selbst nicht erreichbar sein wird.
  • Auf die Telefonliste gehören auch die Notfallnummern 110 für die Polizei und 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst. Im Brandfall muss zudem klar sein, dass das Kind so schnell wie möglich das Haus verlässt. Die Eingangstür darf daher nicht abgeschlossen werden.
  • Allgemein ist es gut, wenn Kinder ihren vollständigen Namen, ihre Adresse und Telefonnummer kennen.
  • Kinder müssen wissen, dass sie niemanden ohne vorherige Erlaubnis der Eltern in die Wohnung oder das Haus hineinlassen dürfen. Bei Telefongesprächen sollte es den Gesprächspartner außerdem nicht wissen lassen, dass kein Erwachsener im Haus ist. Am besten gehen Eltern mit ihren Kindern vorher genau durch, was in einem solchen Fall zu sagen ist. Situationen an der Haustür können vorher gemeinsam eingeübt werden.
  • Es muss eine klare Absprache geben, um welche Uhrzeit Mama oder Papa wieder da sind und diese muss auch eingehalten werden.
  • Elektrische Geräte, die Wärme erzeugen, wie Herd, Backofen, Wasserkocher oder Heizlüfter, dürfen ohne Erlaubnis der Eltern nicht alleine benutzt werden. Auch Feuerzeuge und Streichhölzer sind tabu.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Hitzewelle: 10 Tipps von Notfallmedizinern

Worauf man jetzt achten muss, um gesund und fit zu bleiben, erklärt ein Experte.

Impfung: Eisenmangel senkt die Wirkung

Fehlt es dem Körper an dem Spurenelement, können Impfungen nicht richtig wirken.

Fettleber trotz Normalgewicht

Eine Fettleber ist auch bei Normalgewichtigen keine Seltenheit, wie eine neue Studie zeigt.

Botox-Injektionen gegen Depressionen

Wer mit Botox behandelt wird, erkrankt offenbar seltener an Depressionen.

Was sind eigentlich Schüßler Salze?

Eine Apothekerin erklärt, was es mit den Mineralsalzen auf sich hat.

Die Zukunft beim Zahnarzt

Mehr zu neuen Behandlungsmethoden bei Karies und gesunden Zähnen erfahren Sie in der Neuen Apotheken Illustrierten.

Rheuma: Kortison lässt sich oft absetzen

Die Beschwerden kehren in vielen Fällen nicht zurück, wie eine neue Studie zeigt.

6 Fakten über Sonnenbrillen

Schützen günstige Brillen vor UV-Strahlen? Und sind dunkle Gläser besser? Experten geben Antworten.

7 Punkte beugen Nierensteinen vor

Wie man dem schmerzhaften Leiden vorbeugen kann, erfahren Sie hier.

Bluterguss unter dem Nagel

Was man gegen den oft schmerzhaften schwarzen Fleck tun kann.

Corona-Infektionen steigen weiter an

Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Experten mahnen, die Corona-Regeln weiter zu beachten.

Impfstoffe sind sehr sicher

Forscher haben zahlreiche Impfstoffe über einen Zeitraum von 20 Jahren analysiert.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen