Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Nahrungsmittel, die Cholesterin senken

Aktuelles

Schale mit Müsli und frischen Beeren.

Haferflocken, Nüsse und Obst enthalten Wirkstoffe, die den Cholesterinspiegel senken.
© Corinna Gissemann - Fotolia

Di. 27. August 2013

6 Nahrungsmittel, die das Cholesterin senken

Ein hoher Cholesterinspiegel im Blut ist schlecht für die Gefäße und kann das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt erhöhen. Doch nicht nur Medikamente können helfen. Schon durch eine bewusste Ernährung lassen sich die Blutfettwerte verbessern. Hier einige Beispiele für günstige Nahrungsmittel.

Anzeige

  • Nüsse, wie Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse und Co, wirken Cholesterin senkend. Allerdings liefern sie auch viel Energie, so dass die empfohlenen Mengen bei etwa 60 Gramm am Tag liegen.
  • Lebensmittel, die reich an quellfähigen Ballaststoffen sind, senken das LDL-Cholesterin, indem sie es im Darm binden und dieses somit nicht ins Blut aufgenommen werden kann. Besonders gut sind hier zum Beispiel Haferflocken oder, noch besser, Haferkleie, die sich zum Beispiel Müslis, Bratlingen oder Kuchen beimischen lassen.
  • Hülsenfrüchte zählen ebenfalls zu den ballaststoffreichen Lebensmitteln. Wer sie mag, kann unter einer großen Vielfalt wählen, darunter Augenbohnen, Kidneybohnen, Kichererbsen, Erbsen, Linsen oder Sojabohnen.
  • Obst und Gemüse sind immer zu empfehlen. Allen voran haben sich Äpfel als Cholesterinsenker einen Namen gemacht. Sie sind reich an Pektin, welches Gallensäure bindet.
  • Öle mit einem hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren wie Olivenöl oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie Sonnenblumen- oder Sojaöl wirken positiv auf den Cholesterinspiegel.
  • Fetter Seefisch, wie Lachs, Hering oder Makrele, ist reich an Omega-3-Fettsäuren und senkt das LDL-Cholesterin.

Für Menschen mit einem zu hohen Cholesterinspiegel sind fette Wurst, fettes Fleisch und fetten Käse ungünstig, sowie weitere Lebensmittel, die reich an gesättigten Fettsäuren sind, wie Butter, Schmalz oder Sahne. Auch sogenannte trans-Fette, die zum Beispiel durch starkes Erhitzen von Pflanzenölen entstehen können, tragen zu einem Anstieg des LDL-Cholesterins bei.

Im Handel sind eine Reihe von Büchern erhältlich, die sich mit dem Thema "Cholesterinsenkende Ernährung" beschäftigen. Eine Ernährungsumstellung am besten immer mit dem behandelnden Arzt absprechen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Obst und Gemüse in den Wechseljahren

Mit einer gesunden Ernährung lassen sich Wechseljahresbeschwerden mildern.

7 Tipps gegen trockene Augen

Wer jeden Tag am Bildschirm arbeitet, hat häufiger mit trockenen Augen zu kämpfen.

Coronavirus: Infektionen oft mild

Mehr als 80 Prozent der Fälle nehmen einen milden Verlauf, wie eine neue Studie zeigt.

Gesund bleiben in der Karnevalszeit

Erkältungs- und Grippeviren haben aktuell ein leichtes Spiel.

Erkältung: Symptome gezielt lindern

Halsschmerzen, Husten und Schnupfen muss man nicht einfach aushalten.

Was beim Küssen im Körper passiert

Warum Küssen in den allermeisten Fällen gesund ist, erklärt ein Experte.

5 Tipps: Hautpflege in den Wechseljahren

Hormonelle Umstellungen können dazu führen, dass sich auch die Haut verändert.

Aufpassen bei billigem Modeschmuck

Die Grenzwerte für Blei und Cadmium werden häufig überschritten.

Migräne-Prophylaxe wirkt bei Kindern nicht

Medikamente, die Migräneattacken vorbeugen, helfen jungen Patienten oft nicht.

Tipps, damit Stress nicht das Herz angreift

Welche Maßnahmen das Risiko für Herzerkrankungen senken können.

Ruhepuls ist bei jedem unterschiedlich

Zwischen einzelnen Menschen kann er sich um bis zu 70 Schläge pro Minute unterscheiden.

Gesund leben: Dranbleiben lohnt sich

Auch wenn der Arzt Medikamente verschrieben hat, zahlen sich Bewegung und gesunde Ernährung aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen