Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Bahr schätzt Rolle der Apotheker

Aktuelles

Gesundheitsminister Daniel Bahr

Gesundheitsminister Daniel Bahr betonte auf dem Deutschen Apothekertag 2013 die Rolle der Apotheker für das Gemeinwohl.
© PZ/Müller

Do. 19. September 2013

Bahr: Apothekensystem bringt beste Versorgung für die Patienten

Apotheker üben eine starke heilberufliche Gemeinwohlfunktion aus. Dafür gebührt ihnen Schutz. Das sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr vor den Delegierten des diesjährigen Deutschen Apothekertages.

Anzeige

"Wir haben uns immer für den Erhalt des freien Heilberufes eingesetzt. Wir haben das nicht wegen der Apotheker getan, sondern weil dieses System die beste Versorgung für die Patienten bietet", argumentierte Bahr. Deshalb habe sich die FDP konsequent gegen Apothekenketten in Konzernhänden eingesetzt, auch, wenn manche europäischen Länder hier anders handelten. Der politische Schutz für die Apotheken ergäbe sich aus den Gemeinwohlaufgaben der Apotheken. Die neue Apothekenbetriebsordnung habe darüber hinaus den hohen Standard der Apothekenarbeit noch einmal festgeschrieben. Bahr habe dies zunächst kritisch gesehen, er sei inzwischen jedoch davon überzeugt, dass es keine Apotheke "light" geben dürfe. Deshalb sei er auch für eine regelmäßige Überprüfung der Apothekenhonorierung.

Zudem will Bahr die Gesundheits-Versorgung in ländlichen Gebieten von Deutschland gesichert wissen, und zwar in Form der Vor-Ort-Apotheke. Dabei sei es wichtig, dass der Apotheker auch als Mensch und jemand, der jederzeit ansprechbar sei, auftrete. So könne er die Überzeugungskraft der Ärzte verstärken.

Bahr schätzt die Apotheker nicht nur als Gesundheitsversorger, sondern auch als Mittelständler, die mit ihren Mitarbeitern im persönlichen Miteinander arbeiten. Bahr: "Deutschland braucht den Mittelstand, deshalb sind wir so gut durch die Krise gekommen."

JPL

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mit Infrarotlicht gegen Verspannungen

Bei einigen Beschwerden können Infrarotlampen helfen, etwa bei Muskelschmerzen oder Durchblutungsstörungen.

Jeden Tag 30 Minuten walken

Das hält die Gefäße gesund und senkt das Risiko für einen Schlaganfall.

Eisenmangel gefährdet das Baby

Eine neue Studie zeigt, welche Folgen ein Eisenmangel bei Schwangeren haben kann.

Erkältungszeit: Hände lange genug waschen

Nur kurz nass machen, reicht leider nicht, um Erkältungen vorzubeugen.

Sofort-Hilfe bei Aphthen

In der Apotheke gibt es verschiedene Mittel, die die Schmerzen lindern.

Brustkrebs erkennen: Abtasten rettet Leben

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt das monatliche Abtasten der Brüste.

Erkältung: Wann muss mein Kind zum Arzt?

Kinder sind pro Jahr deutlich häufiger krank als Erwachsene.

Hausstaubmilben: Tipps für Allergiker

Mit Beginn der Heizperiode haben viele Allergiker wieder Probleme.

Wurst-Skandal: Wie riskant sind Listerien?

Was Verbraucher wissen müssen und wie man sich vor einer Infektion schützen kann, lesen Sie her.

Inkontinenz bei jungen Sportlerinnen

Obwohl es sich um ein häufiges Problem handelt, sprechen nur wenige Betroffene darüber.

Atropin-Augentropfen gegen Kurzsichtigkeit

Bei Kindern bremsen niedrig dosierte Tropfen das Fortschreiten einer Fehlsichtigkeit.

Telemedizin: Ältere sind skeptisch

Viele Erwachsene über 50 möchten ihren Arzt lieber persönlich aufsuchen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen