Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Walnüsse gut für die Gefäße

Aktuelles

Haufen Walnüsse

Bereits eine Portion Walnüsse täglich verbessert die Gefäßfunktion übergewichtiger Menschen.
© Max von Eicken/California Walnut Commission

Mi. 25. September 2013

Walnüsse gut für die Gefäße

US-Forscher haben herausgefunden, dass Walnüsse übergewichtige Menschen vor Herzkrankheiten und Diabetes schützen könnten. Schon eine Portion Walnüsse täglich zum normalen Essen scheint zu reichen. Offensichtlich verbessern die Nüsse die Gefäßfunktion.

Anzeige

Die Wissenschaftler hatten untersucht, wie sich der tägliche Verzehr von Walnüssen bei Erwachsenen mit starkem Übergewicht auswirkt. Die Studienteilnehmer hatten aufgrund ihrer Fettverteilung einen erhöhten Taillenumfang und wiesen einen oder mehrere der Risikofaktoren auf, die unter dem metabolischen Syndrom zusammengefasst werden. Ein Teil der 46 Studienteilnehmer hatte die Vorgabe, zweimal acht Wochen lang täglich 56 Gramm geschälte, nicht geröstete Walnüsse zu essen, egal ob als Snack oder zu einer Mahlzeit. Ansonsten gab es keine speziellen Diät-Vorgaben.

Das Interesse der Forscher galt neben anderen Faktoren, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen, speziell der Funktion der Gefäße, insbesondere dem Endothel. Bei dem Endothel handelt es sich um eine einzellige Gewebeschicht, welche die Gefäße auskleidet und für deren Funktion eine wichtige Rolle spielt. Zum einen fanden die Forscher heraus, dass der tägliche Verzehr der Walnüsse die Endothelfunktion bei übergewichtigen Menschen verbessern konnte. Zum anderen führten die zusätzlichen Walnüsse nicht zu einer weiteren Gewichtszunahme, wie die Forscher im Fachblatt Journal of the American College of Nutrition berichten. Zusätzlich konnten die Forscher zeigen, dass sich die Werte für den systolischen Blutdruck verbesserten. Alles Wirkungen, die vor Herzkrankheiten und Diabetes schützen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Vaginalring gebrochen: Was tun?

In den vergangenen Jahren gab es vermehrt Meldungen über gebrochene Verhütungsringe.

Sport besser vor oder nach dem Frühstück?

Wer schon vor der ersten Mahlzeit trainiert, verbrennt dabei deutlich mehr Fett.

E-Zigaretten: Liquids nicht selbst mischen

Dabei besteht die Gefahr, dass Stoffe verwendet werden, die schwere Lungenerkrankungen hervorrufen.

Mit Infrarotlicht gegen Verspannungen

Bei einigen Beschwerden können Infrarotlampen helfen, etwa bei Muskelschmerzen oder Durchblutungsstörungen.

Jeden Tag 30 Minuten walken

Das hält die Gefäße gesund und senkt das Risiko für einen Schlaganfall.

Eisenmangel gefährdet das Baby

Eine neue Studie zeigt, welche Folgen ein Eisenmangel bei Schwangeren haben kann.

Erkältungszeit: Hände lange genug waschen

Nur kurz nass machen, reicht leider nicht, um Erkältungen vorzubeugen.

Sofort-Hilfe bei Aphthen

In der Apotheke gibt es verschiedene Mittel, die die Schmerzen lindern.

Brustkrebs erkennen: Abtasten rettet Leben

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt das monatliche Abtasten der Brüste.

Erkältung: Wann muss mein Kind zum Arzt?

Kinder sind pro Jahr deutlich häufiger krank als Erwachsene.

Hausstaubmilben: Tipps für Allergiker

Mit Beginn der Heizperiode haben viele Allergiker wieder Probleme.

Wurst-Skandal: Wie riskant sind Listerien?

Was Verbraucher wissen müssen und wie man sich vor einer Infektion schützen kann, lesen Sie her.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen