Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Schlank bleiben mit eiweißreicher Kost

Aktuelles

Frau isst Joghurt.

Eiweißreiche Nahrungsmittel wie fettarme Milchprodukte sollen dazu beitragen, nach dem Abnehmen das Gewicht zu halten.
© goodluz - Fotolia

Fr. 01. November 2013

Eiweißreiche Kost hilft, schlank zu bleiben

Die größte Herausforderung für alle, die ihr Gewicht dauerhaft reduzieren wollen, ist oft nicht das Abnehmen selbst, sondern anschließend das geringere Gewicht zu halten. Wie dies am besten gelingt, haben schwedische Forscher untersucht. Ihre Ergebnisse wurden jetzt im Fachblatt The American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht.

Zunächst mussten die Forscher vom Karolinska-Institut in ihrer Meta-Analyse feststellen, dass die Rückkehr der unerwünschten Pfunde eher die Regel als die Ausnahme war. "Der Körper hat verschiedene Strategien, um sich vor Gewichtsverlust zu schützen, zum Beispiel ein stärkeres Hungergefühl, ein verringerter Energieumsatz oder die Rückkehr zu alten Gewohnheiten", sagt Dr. Erik Hemmingsson. Doch können verschiedene Strategien offensichtlich dabei helfen, nach dem Abnehmen das geringere Gewicht zu halten.

Anzeige

Am besten ging dies den Wissenschaftlern zufolge mit einer proteinreichen Ernährung, Ersatzmahlzeiten oder Anti-Adipositas-Mitteln (oder Abmagerungsmittel, Appetitzügler). "Leider besteht bei Medikamenten, die gegen Fettleibigkeit helfen, ein erhöhtes Risiko für unerwünschte Nebenwirkungen", sagt Hemmingsson. "So mussten die wirksamsten Mittel vor einigen Jahren komplett zurückgenommen werden." Produkte, die Mahlzeiten ersetzen, und eine proteinreiche Ernährung seien dagegen effektiv und für jeden zugänglich, so Hemmingson. Positive Ergebnisse fanden die Forscher für Nahrungsmittel mit einem geringen glykämischen Index, die sich also nur gering auf den Blutzuckerspiegel auswirken. Allerdings gab es hierfür nur eine einzige Studie, so dass diese Ergebnisse weniger verlässlich seien, so die Forscher.

In ihrer Analyse hatten die Wissenschaftler Ergebnisse aus 20 Studien mit insgesamt mehr als 3.000 Studienteilnehmern verglichen. In diesen Studien war untersucht worden, welche Maßnahmen Studienteilnehmern halfen, ihr geringeres Gewicht nach einer intensiven Abmagerungskur mit weniger als 1.000 Kalorien pro Tag zu halten.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Hörverlust deutet auf frühen Tod hin

Auch die familiären Beziehungen spielen dabei offenbar eine Rolle.

Was tun bei trockenen Augen?

Trockene Heizungsluft, eisige Kälte und Wind machen vielen Menschen Probleme.

Gene steuern, wie viel wir uns bewegen

Ob sich jemand im Alltag viel bewegt, bestimmt offenbar auch das Erbgut.

Antidepressiva bei Herzschwäche?

Viele Medikamente sind für Herzkranke nicht geeignet.

Die Menstruation ist oft ein Tabuthema

In vielen Regionen der Welt sind Frauen und Mädchen dadurch stark benachteiligt.

Resistenzen: Vom Tier auf den Menschen

60 Prozent aller Krankheiten des Menschen sind auf Tiere zurückzuführen.

Duftkerzen können Allergien auslösen

Einige Duftstoffe, die zum Beispiel in Kerzen stecken, sind für die Gesundheit bedenklich.

Anhaltenden Knieschmerz abklären lassen

Die Schmerzen können ein Warnzeichen für fortschreitende Arthrose sein.

Ist Nasenbohren gefährlich?

Gefährliche Pneumokokken könnten sich auf diese Weise übertragen.

Ein Marathon belastet das Herz

Kürzere Distanzen wie ein Halbmarathon belasten den Herzmuskel weniger stark.

Schwerhörigkeit fördert Demenz

Unbehandelt kann ein Hörverlust zu Demenz und anderen Krankheiten führen.

Bewegung: Fällt Deutschland durch?

Experten haben Noten für die körperliche Aktivität von Kindern und Jugendlichen verteilt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen