Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Joggen auch im Winter möglich

Aktuelles

Joggerin in winterlicher Natur

Mit der richtigen Ausrüstung und Technik kann Joggen auch im Winter ein gesunder Sport sein.
© Bartlomiej Szewczyk - Fotolia

Fr. 29. November 2013

Joggen auch im Winter möglich

Eisige Windböen, erste Schneeflocken, Eis auf den Autoscheiben – keine Frage, der Winter ist angekommen. Kein Grund jedoch, deshalb gleich die Laufschuhe einzumotten und erst im Frühjahr wieder hervorzukramen. Wer die folgenden fünf Tipps beherzigt, kann auch in der kalten Jahreszeit joggen gehen.

Anzeige

  • Die richtige Kleidung wählen
    Auch beim Joggen punktet das Zwiebelprinzip: Mehrere dünne Schichten sind besser als eine dicke. Funktionskleidung, die den Schweiß vom Körper wegleitet statt ihn am Körper zu halten, eignet sich dabei besser als Kleidung aus Baumwolle. Als äußerste Schicht schützt eine atmungsaktive, wind- und wetterabweisende Jacke vor der kalten Witterung. Eine Kopfbedeckung, die Feuchtigkeit transportiert, und Handschuhe vervollständigen die Winterausrüstung.
  • Nicht zu warm anziehen
    Viele Läufer neigen in der kalten Jahreszeit dazu, sich zu warm anzuziehen. Doch auch wenn es draußen eisig ist: Zehn Schichten sind definitiv zu viel. Ein leichtes Frösteln beim ersten Schritt vor die Tür ist völlig in Ordnung, da sich die Körpertemperatur durch das Laufen schnell erhöht.
  • Auf sich aufmerksam machen
    Im Winter gehen viele zur Arbeit, wenn es noch dunkel ist, und kommen erst im Dunkeln wieder nach Hause zurück. Reflektoren an der Laufkleidung sorgen dafür, dass Läufer trotz Dunkelheit gesehen werden.
  • Für einen sicheren Schritt sorgen
    Um in Schnee und Matsch nicht auszurutschen, eignen sich Laufschuhe mit griffigem Profil. Wer zudem kürzere Schritte macht, hat einen sichereren Gang. Ist der Untergrund jedoch vereist, erhöht sich die Sturzgefahr. Dann ist es ratsam, auf das Laufen zu verzichten.
  • Langsam starten
    Weil die Muskulatur bei Kälte weniger flexibel ist, sollten Läufer im Winter langsam starten, zum Beispiel mit schnellem Gehen oder leichtem Joggen. Dehnen kann man sich vorher oder im Anschluss, jeweils drinnen. So oder so sollten sich Sportler nach dem Laufen schnell wieder ins Warme begeben. Gerade beim Wintertraining ist es zudem wichtig, das Trinken nicht zu vergessen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Die Wahrheit über Gluten

Welche Krankheiten Weizen auslösen kann und wer Gluten wirklich meiden sollte.

Braucht mein Kind eine Brille?

Diese 4 Anzeichen deuten auf eine Sehschwäche hin.

Medikamente auf die Kopfhaut auftragen

Mit der 5-Linien-Regel funktioniert das innerhalb kürzester Zeit.

3-in-1-Pille senkt Blutdruck effektiv

Die Kombi-Pille könnte die Therapie in Zukunft deutlich vereinfachen.

Wie viel Sport macht glücklich?

Eine neue Studie zeigt: Mehr ist nicht unbedingt besser für die Psyche.

Salz: Schädlich oder nicht?

Eine große Studie kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Sehschwäche in der Schwangerschaft

Bei diesen Symptomen sollten Schwangere sofort einen Augenarzt aufsuchen.

Sommer: Augen vor Infektionen schützen

Beim Schwimmen im Freibad, See oder Meer lauern einige Gefahren.

Vollkorn für gesunde Zähne

Vollkornprodukte haben einen schützenden Effekt auf Zähne und Zahnfleisch.

Checkliste: So wird die Küche glutenfrei

Wer unter einer Zöliakie leidet, dem schaden bereits kleinste Weizen-Krümel.

Diabetes: Abnehmen rettet Betazellen

Eine Gewichtsabnahme kann die Stoffwechselkrankheit stoppen.

Ohnmacht: Ursache kann gefährlich sein

Eine kurze Bewusstlosigkeit sollte daher immer ärztlich abgeklärt werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen