Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Notdienst-Apotheken an Weihnachten

Aktuelles

Mutter mit junger Tochter wird in der Apotheke bedient

Der Notdienst ist besonders für Familien wichtig. Etwa bei jedem dritten Besuch werden Arzneimittel für Kinder besorgt.
© pix4U - Fotolia

Mo. 23. Dezember 2013

Weihnachten: Apotheken leisten Notdienst

Die deutschen Apotheken bieten auch über die Weihnachtsfeiertage einen Nacht- und Notdienst an. Über die Notdienste der Apotheken kann man sich wie folgt informieren:

Anzeige

Im Internet:

aponet.de bietet eine kostenlose Notdienst-Apotheken-Suche an. Einfach oben rechts auf der Seite Postleitzahl oder Ortsnamen in das Suchfeld eingeben.

Mit dem Telefon/Handy:

  • Anruf vom Festnetztelefon: 0800 00 22833 (kostenlos)
  • Anruf vom Handy ohne Vorwahl: 22833 (max. 69 Cent/Minute)

Dort werden Sie mit einem computergesteuerten Sprachdialogsystem verbunden. Dieses fordert Sie auf, Ihre Postleitzahl anzugeben, und liest Ihnen dann die nächstgelegenen Notdienst-Apotheken vor.

  • SMS mit "apo" ohne Vorwahl an: 22833 (max. 69 Cent/SMS)

Sie erhalten umgehend mehrere Antwort-SMS mit den nächstgelegenen Notdienst-Apotheken.

  • Mobiles Internet: 22833.mobi in den Browser eingeben (Kosten je nach Anbieter)
  • Nutzung der App "Apotheken der ABDA" für Apple-, Android- und Windows-8-Smartphones und Tablets (Einmalige Downloadkosten für die App)

Vor Ort:

Wer bereits unterwegs ist, fragt einfach in der ärztlichen Notdienst-Praxis oder sieht bei seiner Stammapotheke auf die Infotafel im Schaufenster oder einer anderen deutlich sichtbaren Stelle.

In der Zeitung:

Oft werden die diensthabenden Apotheken auch in der lokalen Tageszeitung genannt.


Apotheker Dr. Volker Schmitt, Pressesprecher der Apotheker in Bayern empfiehlt, die Service-Nummer im Telefon abzuspeichern: "Dann ist man im Fall des Falles immer auf der sicheren Seite!"

FH/BAV

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Erste Hilfe bei Sportverletzungen

Die PECH-Regel hilft als Gedankenstütze für die Sofortmaßnahmen bei Verletzungen.

Durchfall im Sommer: Was jetzt hilft

Welche Mittel bei Durchfall helfen und wie sich vorbeugen lässt, lesen Sie hier.

Vollkorn, Gemüse und Obst gegen Diabetes

Schon ein wenig mehr dieser Lebensmittel reduziert das Risiko für die Stoffwechselkrankheit.

Gewalttätig durch Antidepressiva?

Bestimmte Medikamente stehen unter Verdacht, Gewaltverbrechen zu fördern.

Cholesterin senken mit Bempedoinsäure

Der neue Wirkstoff, der im Frühjahr zugelassen wurde, erzielt gute Ergebnisse.

Madenwürmer: Bei Kleinkindern häufig

Die Infektion ist ansteckend und lästig, aber in der Regel harmlos.

Warum Dehnen so gesund ist

Regelmäßige Übungen verbessern den Blutfluss und schützen vor Herzkrankheiten und Diabetes.

Lichtempfindlich durch Medikamente

Einige Arzneimittel machen die Haut empfindlicher für UV-Strahlen. Im Sommer ist besondere Vorsicht geboten.

Rituale lindern Angst und Stress

Feste Rituale helfen, schwierige Lebenssituationen gut zu überstehen.

Lange, helle Kleidung schützt vor Zecken

Zusätzlich können Repellents Zecken und andere Insekten fernhalten.

Kopf gestoßen: Gefahr für das Gehirn?

Stöße auf den Kopf können das Gedächtnis beeinträchtigen und sogar Depressionen auslösen.

Corona: Welche Rolle spielt Vitamin D?

Vitamin-D-Mangel könnte das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf erhöhen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen