Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Skifahren macht glücklich

Aktuelles

Skifahrer mir Skibrille liegt auf dem Bauch im Schnee, die Skier sind gekreuzt

Auch wenn die Zeit nur zu einem einmaligen kurzen Skitrip im Jahr reicht: Skifahren macht glücklich!
© mauritius images

Fr. 27. Dezember 2013

Ab auf die Piste: Skifahren macht glücklich

Die Berge auf Skiern hinunter zu flitzen, mit Schnee unter den Brettern und eisigem Wind im Gesicht, macht viele Wintersportler glücklich. Warum das so ist, versucht jetzt eine Studie koreanischer Wissenschaftler erklären, der zufolge selbst seltene Skiausflüge das Wohlbefinden steigern.

Anzeige

Aus einer Befragung von fast 270 Winterurlaubern in Süd-Korea ging hervor, dass sportliche Betätigungen wie Skifahren und Snowboarden die Zufriedenheit erhöhen und dies wiederum glücklich macht, auch über den Sport hinaus. Den größten Einfluss auf die Zufriedenheit hatte dabei der sogenannte "Flow", also ein Grad der Selbstvergessenheit, bei der man so tief versunken in eine Tätigkeit ist, dass man um sich herum fast alles vergisst. Dies gelingt nur dann, wenn das, was man tut, ein hohes Maß an Konzentration erfordert, ohne dabei zu überfordern. Grundvoraussetzung ist zudem, dass die Tätigkeit Spaß macht. Alles in allem Eigenschaften, die offensichtlich beim Skifahren häufig zusammentreffen.

Des Weiteren spiele auch die Tatsache, sich intensiv mit einer Sache zu beschäftigen, eine wichtige Rolle für die Zufriedenheit. Das Gefühl, besonders stark in einer körperlichen Aktivität involviert zu sein, die einem Spaß bereite, könne die positive Sicht auf das Leben fördern, schreiben die Forscher im Fachblatt Applied Research in Quality of Life. Zusammen beeinflussen beide Aspekte das subjektive Wohlbefinden der Sportler. Die Forscher betonen, dass selbst seltenere Ski-Ausflüge einen positiven Einfluss auf die Sportler ausübten.

Interessanterweise scheint es für das Glücksgefühl jedoch nicht unerheblich zu sein, ob eine Abfahrt auf zwei dünnen Brettern oder einem breiten bewältigt wird. So waren Skifahrer glücklicher als Snowboarder, wie die Forscher berichten.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Akupunktur hilft in den Wechseljahren

Wöchentliche Sitzungen könnten Frauen helfen, die keine Hormonersatztherapie wollen.

Fieber: Ist es Grippe oder eine Erkältung?

Viele Menschen kennen die Unterschiede zwischen beiden Erkrankungen nicht.

Gelenkersatz: Wie lange hält's?

Forscher haben die Lebensdauer von Hüft- und Knieprothesen untersucht.

Wenn Medikamente den Schlaf rauben

Bestimmte Arzneimittelgruppen stören häufiger als andere die Nachtruhe.

Welche Symptome für Keuchhusten sprechen

Die Erkrankung verläuft bei Erwachsenen oft untypisch und anders als bei Kindern.

Das schützt vor Makuladegeneration

Wer diese sieben Tipps beherzigt, trägt damit dazu bei, die Sehkraft im Alter zu erhalten.

Schmerztabletten während der Stillzeit?

Manche Präparate sind für junge Mütter besser geeignet als andere.

Wärme oder Kälte bei Schmerzen?

Wärmflasche oder Kühlakku: Was bei welchen Beschwerden hilft, erfahren Sie hier.

Bei Kinderwunsch Folsäure einnehmen

Experten empfehlen Frauen, schon vor Beginn der Schwangerschaft Folsäure einzunehmen.

Autofahrer: Aufpassen bei diesen Arzneien

Auch rezeptfreie Mittel können die Fahrtüchtigkeit einschränken.

Placebos für die Psychotherapie

Scheinmedikamente könnten unter Umständen auch auf die Psyche wirken.

Erster wirksamer Migräne-Antikörper

Ein neues Medikament ist in der Lage, die Zahl der Kopfschmerz-Tage zu halbieren.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen