Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Übergewicht schwächt Männer

Aktuelles

Mann sitzt an einem Esstisch und frühstückt gesund

Eine bewusste und ausgewogene Ernährung beugt Übergewicht vor.
© nyul - Fotolia

Mo. 13. Januar 2014

Übergewicht schwächt Männer

Überschüssige Kilos können nicht nur Herz-Kreislauf-Krankheiten und Diabetes verursachen. Australische Forscher berichten in der Fachzeitschrift "Obesity", dass Übergewicht bei Männern auch die Knochen und Muskeln schwächen kann. Die gute Nachricht: Durch die richtige Ernährung lässt sich dem vorbeugen. Wie das geht, darüber informiert das neue Themenspecial "Gesunde Ernährung" hier auf aponet.de

In einer über mehrere Jahre andauernden Studie hatten die australischen Wissenschaftler bei über 2.200 Männer im Alter zwischen 25 und 98 Jahren den Body Mass Index (BMI) sowie die Menge an Fett, Muskeln und die Knochendichte registriert. Es zeigte sich, dass ein Anstieg des BMI um 1,2 Prozent mit einer Zunahme des Fettanteils um 9 Prozent einherging. Die Muskelmasse hingegen nahm um 0,9 Prozent und die Knochenmasse um 1,6 Prozent ab.

Anzeige

Laut der Studienleiterin Professor Julie Pasco von der Deakin Universität, Melbourne, gelten immer mehr Männer als übergewichtig. Die neue Erkenntnis, dass dabei die Muskeln und Knochen schwächer würden, sei jedoch besonders alarmierend. Zwar sei die beobachtete Abnahme relativ gering. Durch die steigende Lebenserwartung könne dies aber langfristige Folgen für die Männer haben. "Im Alter führt die Abnahme der Knochendichte zu Osteoporose und der Verlust an Muskelmasse zu einem Zustand, der als Sarkopenie bekannt ist. Dieser macht die Menschen körperlich schwach, weniger mobil und abhängiger", erklärt Pasco.

Verhaltensänderungen, d.h. mehr Bewegung und gesündere Ernährung, könnten der Forscherin zufolge aber dem Übergewicht vorbeugen. Schon vorhandene überschüssige Kilos lassen sich durch eine bewusste und ausgewogene Ernährung aber auch abbauen. Zudem schützt man sich so vor vielen Krankheiten und fühlt sich einfach gut. Das neue Themenspecial auf aponet.de erklärt, was man eigentlich unter gesunder Ernährung versteht, wie sich Fettfallen umgehen lassen und was beim Abnehmen hilft. Dort können Sie sich umfassend informieren.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Experten warnen vor Aluminium

Vor allem für Kinder ist Aluminium eine Gefahr für die Gesundheit.

Sorgen Statine für Gedächtnisstörungen?

Patienten, die Cholesterinsenker einnehmen, müssen sich keine Sorgen machen.

Fakten und Mythen über Antibiotika

Muss man die Packung wirklich bis zum Ende nehmen? Experten klären auf.

Demenz: 6 Tipps für pflegende Angehörige

Einige Dinge können für Entlastung sorgen, etwa das Engagieren einer Nachtpflege.

Was hilft Babys gegen Bauchweh?

Forscher haben die Wirkung verschiedener Hausmittel systematisch untersucht.

Diclofenac für Herzpatienten riskant

Trotzdem wird das Schmerzmittel immer noch von vielen Ärzten verschrieben.

Brustkrebs: Sport verbessert Prognose

Das gilt auch, wenn Frauen erst nach der Diagnose damit anfangen.

Krafttraining sorgt für ein gesundes Herz

Die Muskelmasse gibt Hinweise auf das künftige Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Was hilft bei häufigen Wadenkrämpfen?

Maßnahmen wie Dehnen und Magnesium haben nicht bei allen Patienten Erfolg.

Schlafstörungen sind ein Gesundheitsrisiko

Das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erhöht sich dadurch deutlich.

Sport treiben mit Herzschwäche?

Eine neue Studie zeigt, dass Bewegung dazu beiträgt, steife Blutgefäße zu lockern.

Besser essen im Job – so klappt es

Beim Mittagessen am Arbeitsplatz bleibt die gesunde Ernährung oft auf der Strecke.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen