Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Rückruf von Emser Inhalationslösung

Aktuelles

Apothekerin holt ein Arzneimittel aus einer Schublade

Aktuelle Information der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker.
© ABDA

Do. 13. Februar 2014

Rückruf von Emser Inhalationslösung

Die Firma Siemens ruft die Charge 3X0017 der Emser Inhalationslösung zurück. Betroffen sind Packungen mit 20 Inhalationsampullen (PZN 08491724).

Anzeige

Die Ampullen dieser Charge sind mit einer Alkohol-Tensid-Mischung verunreinigt. Sie müssen sofort aus dem Bestand isoliert werden und dürfen nicht mehr abgegeben werden.

Sollten Sie dieses Präparat verwenden, prüfen sie bitte, ob die auf der Packung aufgedruckte Chargennummer (wird mit dem Kürzel "Ch.-B." bezeichnet) der oben aufgeführten entspricht. Ist das nicht der Fall, können Sie das Präparat wie gewohnt verwenden. Stimmt die Nummer überein oder sind Sie sich unsicher, sprechen Sie bitte Ihren Apotheker darauf an.

Auf die Verunreinigung wurde der Hersteller durch die Meldung einer unerwünschten Wirkung aus einer Apotheke aufmerksam. Laut Siemens kam es beim Lohnhersteller zur Untermischung eines anderen, gleichzeitig konfektionierten Produkts. Rückfragen beantwortet die Firma Siemens telefonisch unter 02603 9604 750.

am/PZ/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sport senkt Bluthochdruck effektiv

Die Wirkung gleicht sogar der von Medikamenten, wie eine Studie zeigt.

Kortison-Nasensprays wieder auf Rezept

Ärzte können Allergikern wieder Nasensprays auf Kosten der Krankenkassen verordnen.

Hörverlust deutet auf frühen Tod hin

Auch die familiären Beziehungen spielen dabei offenbar eine Rolle.

Was tun bei trockenen Augen?

Trockene Heizungsluft, eisige Kälte und Wind machen vielen Menschen Probleme.

Gene steuern, wie viel wir uns bewegen

Ob sich jemand im Alltag viel bewegt, bestimmt offenbar auch das Erbgut.

Antidepressiva bei Herzschwäche?

Viele Medikamente sind für Herzkranke nicht geeignet.

Die Menstruation ist oft ein Tabuthema

In vielen Regionen der Welt sind Frauen und Mädchen dadurch stark benachteiligt.

Resistenzen: Vom Tier auf den Menschen

60 Prozent aller Krankheiten des Menschen sind auf Tiere zurückzuführen.

Duftkerzen können Allergien auslösen

Einige Duftstoffe, die zum Beispiel in Kerzen stecken, sind für die Gesundheit bedenklich.

Anhaltenden Knieschmerz abklären lassen

Die Schmerzen können ein Warnzeichen für fortschreitende Arthrose sein.

Ist Nasenbohren gefährlich?

Gefährliche Pneumokokken könnten sich auf diese Weise übertragen.

Ein Marathon belastet das Herz

Kürzere Distanzen wie ein Halbmarathon belasten den Herzmuskel weniger stark.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen