Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Übergewicht durch TV im Kinderzimmer

Aktuelles

Rückenansicht eines Jungen (?) graues T-Shirt, kurze Haare, ca. 8 Jahre, bildfüllend im Hintergrund ein laufender TV-Apparat

Ein Fernseher im Kinderzimmer scheint tut der Figur von Kindern und Jugendlichen nicht gut.
© HaywireMdia - Fotolia

Do. 06. März 2014

Übergewicht: TV im Kinderzimmer bringt 1 Pfund pro Jahr

Immer mehr Kinder und Jugendliche haben mit Übergewicht zu kämpfen. Was dagegen hilft? Klar: weniger Kalorien, mehr Bewegung. US-Forscher haben jetzt noch eine weitere Maßnahme entdeckt, mit der Eltern und Jugendliche überflüssigen Pfunden gegensteuern können. Ihr Tipp: Raus mit dem Fernseher aus Kinder- und Jugendzimmern.

Anzeige

Jugendliche, die in ihrem Zimmer einen Fernseher hatten, legten im Schnitt ein Pfund mehr pro Jahr zu als ihre Altersgenossen ohne entsprechendes TV-Gerät. Selbst nachdem die Forscher die Zeit, die Jugendliche täglich vor der Glotze verbrachten, sowie den sozialen Hintergrund mit einbezogen hatten, blieb der Zusammenhang zwischen Fernseher im Schlafzimmer und Extra-Kilos bestehen. Dies berichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift JAMA Pediatrics.

"Die Studie deutet darauf hin, dass das Entfernen von Fernsehgeräten aus den Zimmern von Kindern eine wichtige Maßnahme wäre, um Übergewicht zu bekämpfen", sagt Erstautorin Diana Gilbert-Diamond vom Dartmouth College in Hanover. Im Rahmen ihrer Umfrage unter mehr als 6.500 US-Jugendlichen zwischen zehn und 14 Jahren zu Beginn der Studie hatte sich gezeigt, dass mehr als die Hälfte einen Fernseher in ihrem Schlafzimmer hatten. Auf die gesamte USA hochgerechnet würde dies einem jährlichen Zusatzgewicht von über 15 Millionen Pfund entsprechen. Der Rat der Forscher an die Eltern lautet daher, den Fernseher vom Kinderzimmer fernzuhalten - und das schon im Grundschulalter.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Winter-Vitamine

Was unser Immunsystem unterstützt und wie sich unser Bedarf decken lässt, lesen Sie hier.

Weihnachtsbaum sicher transportieren

Diese Gefahren und Bußgelder drohen, wenn der Baum nicht richtig gesichert ist.

Zu viel Magnesium verursacht Durchfall

Experten empfehlen eine Tageshöchstmenge für Nahrungsergänzungsmittel.

Verstopfung bei Kindern behandeln

Ein Apotheker erklärt, was bei Problemen mit der Verdauung hilft.

Rentner schlafen besser und länger

Im Ruhestand lösen sich offenbar viele Schlafprobleme in Luft auf.

Gesunde Ernährung gegen MS-Symptome

Eine US-Studie zeigt, welchen Einfluss die Ernährung bei Multipler Sklerose hat.

Thema der Woche: Rotavirus

Besonders für Säuglinge und Kleinkinder ist das Magen-Darm-Virus gefährlich.

Akupunktur lindert Gelenkschmerzen

Die Methode hilft Frauen, die infolge einer Brustkrebs-Therapie unter Schmerzen leiden.

Senioren mangelt es an Vitamin D und B12

Forscher haben untersucht, wie gut über 65-Jährige mit Vitaminen versorgt sind.

Wie finde ich einen guten Chirurgen?

Experten zeigen Qualitätskriterien, die ein guter Chirurg erfüllen sollte.

Nudeln machen nicht alle Menschen dick

Die Gene entscheiden offenbar mit, welche Lebensmittel uns dick machen.

Ärzte warnen vor Vitamin-D-Überdosis

Wer hoch dosierte Präparate einnimmt, riskiert unter anderem Nierenschäden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen