Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Apothekennotdienst über Ostern finden

Aktuelles

Osterhase (Stoffpuppe) schaut über eine Holzbrüstung (unterer Bildrand) ins Bild, im Hintergrund ein kräftig pinkfarbener Tulpenstrauß

Schöne Feiertage wünscht aponet.de: Über die Osterfeiertage haben wieder viele Apotheken bundesweit Notdienst.
© ChristArt - Fotolia

Mi. 16. April 2014

Apotheken: über Ostern schnell einen Notdienst finden

Wer über die Oster-Feiertage ein dringendes Arzneimittel benötigt, kommt mit dem Apothekenfinder hier auf aponet.de schnell und einfach an die nächstgelegene Notdienstapotheke. Zudem besteht die Möglichkeit, die Informationen über die Rufnummer 22 8 33 unterwegs abzufragen.

Anzeige

Am bevorstehenden langen Wochenende mit Karfreitag und den Osterfeiertagen leisten wieder viele Apotheken bundesweit Notdienst. Mit der komfortablen Notdienstsuche auf aponet.de sehen Sie auf einen Blick, welche Apotheken das in Ihrer Nähe sind. Einfach Postleitzahl oder Ortsnamen in das Suchfeld eingeben. So kommen Sie schnell und unkompliziert außerhalb der normalen Öffnungszeiten an Arzneimittel.

Mit der Mobilnummer 22 8 33 ist die nächste dienstbereite Apotheke nur einen Anruf entfernt (69 Cent pro Minute). Die kostenlose Festnetznummer 0800 00 22 8 33 ermöglicht die bequeme Suche von zuhause aus. Darauf macht die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände aufmerksam.

Für die Nutzer von Smartphones und Tablets bietet die ABDA den Apothekenfinder auch als App an (Google Play 79 Cent; iTunes AppStore 89 Cent, Windows 8 Market 1,49 Euro). Viele lokale und regionale Tageszeitungen berichten im Lokal-, Service- oder Ratgeberteil ebenfalls über den Apothekennotdienst im jeweiligen Ort. Zudem hängt in jedem Apothekenschaufenster eine Liste der nächstgelegenen dienstbereiten Apotheken mit deren Kontaktdaten aus.

RF/ABDA

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie gefährlich ist die Schweinepest?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung äußert sich zum Gesundheitsrisiko für Verbraucher.

Radfahren schadet der Manneskraft nicht

US-Forscher geben Entwarnung für Freizeit- und Sportradler.

NAI vom 15.1.2018: Gesunde Zähne zeigen

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten startet die neue Serie „Gesunde Zähne zeigen“.

Thema der Woche: 7 Tipps für Erkältete

Mit diesen Tipps sind Sie schnell wieder auf den Beinen.

Nahrungsergänzung: Neue Höchstmengen

Experten haben ihre Empfehlungen für Vitamine und Mineralstoffe aktualisiert.

Säuglingsmilch nicht selbst herstellen

Solche Milch liefert unter Umständen nicht genug Nährstoffe und kann Babys krank machen.

EMS-Training: Nicht ohne Risiko

Der neue Trendsport kann unter Umständen Muskeln und Nieren schädigen.

Kleine Wunden selbst versorgen

Mit diesen Tipps lassen sich Schnitt- oder Schürfwunden ganz einfach selbst versorgen.

Sehfehler sind schuld an vielen Skiunfällen

Eine passende Skibrille kann Unfälle verhindern. Experten erklären, worauf es beim Kauf ankommt.

Thema der Woche: Warzen loswerden

Was neben Schneckenschleim sonst noch gegen die lästigen Hautmale hilft.

Rückenschmerzen selbst behandeln

Apotheker geben Tipps, wie sich beginnende Schmerzen in den Griff bekommen lassen.

Zucker unterstützt Durchfallkeim

Ein Zuckeraustauschstoff fördert die Ausbreitung gefährlicher Clostridium-Infektionen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen