Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Prostata: Hormon zeigt Krebswachstum

Aktuelles

Blutentnahme aus dem Arm

Mittels einer Blutprobe lässt sich laut chilenischer Forscher ablesen, wie aggressiv Prostatakrebs wächst.
© debert - Fotolia

Di. 13. Mai 2014

Prostata: Niedriges Testosteron deutet auf aggressiven Krebs

Zur Behandlung von Prostatakrebs müssen Ärzte wissen, wie aggressiv der Tumor ist. Ein Bluttest auf das Hormon Testosteron könnte ihnen dabei helfen.

Anzeige

In einer Studie mit 154 Männern, alle an Prostatakrebs erkrankt, ermittelten Forscher der Pontificia Universidad Catolica de Chile, dass ein niedriger Spiegel an freiem Testosteron im Blut einen Hinweis auf eine aggressive Form der Erkrankung gibt. Bisher sind die Wissenschaftler vom Gegenteil ausgegangen. Ein hoher Testosteronspiegel war allgemein für einen aggressiven Krebs verantwortlich. Dieses Studienergebnis ist ganz entscheidend für die Behandlung von Prostatakrebs. Während bei einem langsamen Verlauf regelmäßige Kontrolluntersuchungen ausreichen, sind bei einem aggressiven Verlauf so früh wie möglich weitere Maßnahmen - Entfernen der Prostata, Strahlentherapie, Chemotherapie - nötig.

Testosteron hat unterschiedliche Aufgaben im menschlichen Körper und liegt daher in teilweise unterschiedlicher Form vor. Im Blut wird es zum größten Teil an Eiweiße gebunden, die das Hormon zum entsprechenden Zielorgan befördern. In geringen Mengen findet es sich allerdings auch frei, also ungebunden, im Blut.

JW

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Bronchitis oder schon Lungenentzündung?

Ärzten fällt es bisweilen schwer, beide Erkrankungen voneinander abzugrenzen.

Wie sich COPD und Asthma unterscheiden

Die Symptome ähneln sich, aber die Unterscheidung ist wichtig für die richtige Therapie.

Chancen von Asthma- und Nasensprays

Apotheker erläutern, welche Besonderheiten bei Sprays wichtig sind.

Mit 20 Minuten Sport gegen Entzündungen

Schon eine moderate Trainingseinheit kann wie ein Entzündungshemmer wirken.

Die besten Tipps bei Winterkälte

Wie man warm und gesund die frostigen Temperaturen übersteht.

Thema der Woche: Die neuesten Diäten

Lesen Sie hier mehr über die Paleo-Diät, die 5:2-Diät und Abnehmen durch Achtsamkeit.

Depressionen schaden dem Herz

Die Krankheit ist genauso gefährlich wie Übergewicht und hohes Cholesterin.

Temperatursturz als Grippe-Auslöser?

Das Wetter trägt offenbar zur Ausbreitung von Grippeviren bei.

Blasenschwäche bei Männern behandeln

Eine Apothekerin gibt Tipps zu Hygieneprodukten und Therapiemöglichkeiten.

Sport am Wochenende nützt der Gesundheit

Wer sich an freien Tagen auspowert, gleicht damit Bewegungsmangel unter der Woche aus.

Minusgrade können Herzinfarkt auslösen

Herzspezialisten warnen: Eisige Temperaturen können gefährlich werden.

Thema der Woche: 4 Rücken-Tipps

Ein Orthopäde erklärt, wie Sie den Hausputz rückenschonend gestalten können.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen