Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Hülsenfrüchte werden oft unterschätzt

Aktuelles

Eine Schüssel voller Hülsenfrüchte, die von ein paar Händen aus ihrer Hülse befreit werden.

100 Gramm Hülsenfrüchte enthalten einen großen Teil der empfohlenen Tagesdosis vielen Mineralstoffen und Spurenelementen.
© sauletas - Fotolia

Mi. 11. Juni 2014

Oft unterschätzt: Hülsenfrüchte liefern viele Mikronährstoffe

Ernährungstipps haben oft die richtige Balance der Makronährstoffe – Kohlenhydrate, Fett und Proteine – zum Ziel. Forscher aus Kanada und den USA richteten ihren Blick jetzt auf die Mikronährstoffe. Im Mittelpunkt ihrer Forschung stand eine aus ihrer Sicht unterschätzte Pflanzengruppe – die Hülsenfrüchte.

Anzeige

Die Forscher untersuchten vier verschiedene Arten von Hülsenfrüchten, genauer Erbsen, Linsen, Kichererbsen und Bohnen, auf ihren Gehalt an Mikronährstoffen. Unter diesen Begriff fallen Vitamine und Mineralstoffe, die der menschliche Körper in sehr kleinen Mengen benötigt. Ein Mangel kann zu Krankheiten führen. Hier könnten Hülsenfrüchte, die sogenannten Körnerleguminosen, einen wertvollen Beitrag leisten, wie aus der aktuellen Studie hervorgeht.

Ein Gericht mit 100 Gramm Hülsenfrüchten enthalte einen wesentlichen Teil der empfohlenen Tagesdosis an Eisen, Zink, Selen, Magnesium, Mangan, Kupfer und Nickel, sagt Tom Warkentin, Professor für Pflanzenzüchtung an der Universität Sasketchewan. Die 100 Gramm bezogen sich dabei auf das Trockengewicht der Hülsenfrüchte. Linsen waren die beste Eisenquelle, während Kichererbsen und Bohnen besonders reich an Magnesium waren. Von den Hauptnährstoffen fehle einzig das Calcium, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Crop Science.

Interessant sei, dass die Körnerleguminosen relativ viel Selen enthielten, insbesondere Kichererbsen und Linsen, so die Forscher. Selen werde oft übersehen, doch ein Mangel könne zu Krankheiten führen, die den Herzmuskel schwächen, und Knorpelabbau begünstigen. Zudem spiele der Nährstoff für die Bildung von Schilddrüsenhormonen eine wichtige Rolle.

Doch nicht nur bei den Mikronährstoffen kann die Erbsen-Linsen-Verwandtschaft punkten. "Hülsenfrüchte haben außerdem auch einen hohen Nährwert", sagt Warkentin. "Sie enthalten 20 bis 25 Prozent Proteine, 45 bis 50 Prozent langsam verdauliche Stärke, lösliche und unlösliche Ballaststoffe und nur wenig Fett."

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Neue Therapie für Apfel-Allergiker

Nach der Therapie konnten Allergiker täglich zwei Äpfel essen.

5 Tipps gegen Spritzen-Angst

Wie Eltern ihren Kindern helfen können, erfahren Sie hier.

Thema der Woche: Hilfe bei Erkältung

Wie sich die lästigen Beschwerden gezielt behandeln lassen, erfahren Sie hier.

Schmerzmittel in der Schwangerschaft?

Forscher haben untersucht, welche Auswirkungen die Einnahme hat.

USA: Neuer Grenzwert für Bluthochdruck

Künftig wird bereits ab einem Wert von 130/80 mm Hg von Bluthochdruck gesprochen.

Diabetes: Herzinfarkt oft ohne Warnzeichen

Viele Diabetiker spüren keine typischen Alarmsignale wie Brustschmerzen.

Schlingen macht dick und schadet dem Herz

Schnelles Essen ist schlecht für die schlanke Linie und erhöht das Risiko für Herzkrankheiten.

Hörgeräte vor Frost und Nässe schützen

Mit diesen Tipps kommen Hörsystemträger gut durch den Winter.

Thema der Woche: Gesunde Gewürze

Lesen Sie hier, was Ingwer, Kurkuma, Chili und Zimt können.

Wasser zum Essen beugt Übergewicht vor

Wer zum Essen ein Glas Wasser trinkt, isst automatisch weniger.

Warum Liegestütze das Leben verlängern

Krafttraining ist für die Gesundheit genauso wichtig wie Ausdauersport.

Richtige Hautpflege im Winter

In der kalten Jahreszeit ist es ratsam, die Pflegerituale zu verändern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen