Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Bei Hitze und Kälte mehr Todesfälle

Aktuelles

Sommerszene: Senior mit Strohhut an Stadtbrunnen in Bratislava, am Rand sitzend, eine Hand im Wasser

Heiße Tage mit Temperaturen über 25 Grad können vor allem für ältere Menschen gefährlich werden, da ihr Herz-Kreislauf-System stark belastet wird.
© geothea - Fotolia

Di. 01. Juli 2014

Bei Hitze und Kälte mehr Todesfälle

Sowohl warme als auch sehr kalte Tage steigern die Zahl an Todesfällen durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftlerinnen vom Helmholtz Zentrum München.

Anzeige

"Die Ergebnisse bestätigen Resultate aus unseren früheren Studien, die bereits Hinweise darauf gaben, dass ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen besonders sensibel auf Hitze und Kälte reagieren", sagt Dr. Alexandra Schneider vom Institut für Epidemiologie am Helmholtz Zentrum München. Gemeinsam mit Kolleginnen hatte sie fast 188.000 Todesfälle, die in München, Nürnberg und Augsburg zwischen 1990 und 2006 aufgetreten waren, ausgewertet.

Ihr Ergebnis: Stiegen die Temperaturen von 20°C auf 25°C an, erhöhte sich die Zahl der Todesfälle aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 9,5 Prozent. Ähnlich schlecht wirkten sich auch besonders niedrige Temperaturen aus. Sank das Thermometer von -1°C auf -8°C, stieg die Zahl der Todesfälle um 7,9 Prozent, wie die Forscherinnen in der Fachzeitschrift Heart berichten. Die Auswirkungen des Temperaturanstiegs hielten ein bis zwei Tage an, der Kälte-Effekt sogar bis zu zwei Wochen. Betroffen waren vor allem ältere Personen. Besonders deutlich waren diese Effekte für die Sterblichkeit aufgrund von Herzinsuffizienz, Arrhythmien und Schlaganfällen.

Was genau zu diesem Anstieg führe, sei noch unklar, so die Wissenschaftlerinnen. Man wisse jedoch, dass hohe Temperaturen unter anderem die Blutgerinnung verändern können und das Blut zähflüssiger werden lassen. Dies erhöhe das Thromboserisiko. Der negative Effekt der Kälte wiederum ließe sich vielleicht durch den Einfluss von Temperaturabfällen auf den Blutdruck erklären.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Verhaltenstherapie hilft bei Inkontinenz

Forscher haben verschiedene Therapiemethoden miteinander verglichen.

Oxymetazolin-Creme hilft bei Rosacea

Durch den Wirkstoff verengen sich die Blutgefäße und Hautrötungen gehen zurück.

Sitz-Training gegen Ohnmachtsanfälle

Menschen, die häufiger das Bewusstsein verlieren, könnten davon profitieren.

Späte Vaterschaft birgt Risiken

Auch das Alter des Vaters wirkt sich auf den Verlauf einer Schwangerschaft aus.

Biotin kann Bluttest verfälschen

Präparate mit Biotin können offenbar Laborergebnisse beeinflussen- mit gefährlichen Folgen.

Bauchschmerzen bei einem Herzinfarkt?

Gerade bei älteren Frauen macht sich ein Herzinfarkt oft anders bemerkbar.

Cholesterin-Senker auch im hohen Alter?

Ältere Menschen profitieren durchaus von Statinen, zeigt eine neue Untersuchung.

Vitamin-Pillen nicht in Küche oder Bad lagern

Zu hohe Luftfeuchtigkeit zerstört die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln.

Menstruationstasse oder Tampon?

Eine Frauenärztin erklärt, für wen sich Menstruationstassen eignen.

Mehr Jüngere erleiden einen Herzinfarkt

Ein Risikofaktor dafür könnte Drogenmissbrauch sein, glauben Forscher.

Hautpflege: 7 Mythen im Faktencheck

Sorgt Schokolade wirklich für Pickel? Eine Dermatologin klärt auf.

Abnehmen: Laufband oder Hantelbank?

Ausdauer- oder Muskeltraining? So lässt sich am besten Gewicht verlieren.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Anzeige

Service

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen