Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Lupinen können Allergien auslösen

Aktuelles

Geflochtenes Körbchen mit Lupinensamen

Lupinen-Samen enthalten bestimmte Eiweißstoffe, die Allergien auslösen können.
© Sergiogen - Fotolia

Fr. 22. August 2014

Lupinen können Allergien auslösen

Produkte aus Lupinen – einer Pflanze, die zur großen Familie der Hülsenfrüchtler gehört – werden einer Vielzahl von Lebensmitteln zugefügt, vor allem, um Gluten zu ersetzen. Doch obwohl viele das Lupinen-Eiweiß gut vertragen, kann es bei manchen Menschen allergische Reaktionen auslösen.

Anzeige

Hautreaktionen wie Nesselsucht, Lippenschwellungen und Atemprobleme können die Folgen einer allergischen Reaktion auf bestimmte Eiweißstoffe der Lupinen-Samen sein, erläutern Experten von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde für Lebensmittel und Medikamente (FDA). Im schlimmsten Fall kann der Konsum von Lupinen-Mehl, -Kleie oder anderen Lupinen-Produkten zu einem anaphylaktischen Schock führen. Der FDA-Mediziner Stefano Luccioli warnt, dass insbesondere für Personen mit einer bekannten Allergie gegen Erdnüsse die Wahrscheinlichkeit erhöht ist, auch auf Lupinen-Eiweiß allergisch zu reagieren.

Während Lupinen-Produkte in den USA erst seit Neuem auf dem Lebensmittelmarkt zu finden sind, wird Lupinen-Eiweiß in Europa schon länger verwendet. Da es glutenfrei ist, findet es sich in vielen Lebensmitteln, die für Menschen mit Zöliakie, einer Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten, geeignet sind. Aber auch in anderen, oft vegetarischen Produkten, wie Quark, Tofu, Aufstrichen, Backwaren oder Bratlingen kommen die Lupinen-Samen zum Einsatz. Ob ein Nahrungsmittel Lupinen-Bestandteile enthält, verrät ein Blick aufs Etikett, denn wo Lupine drin ist, sollte auch Lupine draufstehen. Dem Bundesinstitut für Risikobewertung zufolge fällt die Lupine wegen ihres besonderen allergieauslösenden Potenzials unter die EU-Kennzeichnungspflicht für Allergene. Die Richtlinie 2006/142/EG vom 22. Dezember 2006 legt fest, dass Lupinen und Lupinen-Erzeugnisse wie Lupinen-Mehl, wenn sie als Zutaten in Lebensmitteln verwendet werden, unter allen Umständen auf der Etikettierung der Lebensmittel anzugeben sind.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Männerleiden

Manche gesundheitlichen Probleme treffen nur oder vor allem das vermeintlich starke Geschlecht.

Energiekick? Besser Treppe als Kaffee

Es gibt effektivere Fitmacher gegen das Mittagstief als Koffein aus Kaffee oder Cola.

Tumorzellen auf Aminosäure-Entzug

Forscher haben evtl. einen Weg gefunden, wie sich Krebszellen aushungern lassen.

Mit Cannabis-Creme gegen Juckreiz

Möglicherweise eine Therapieoption für Menschen mit Ekzemen, Neurodermitis oder Psoriasis.

Machen manche Fette Menschen faul?

Forscher gehen davon aus, dass weit verbreitete Fette zu einem sitzenden Lebensstil beitragen.

Thema der Woche: Jojo-Effekt vermeiden

Je nach Diät ist es eine große Herausforderung, das Gewicht anschließend zu halten.

Magnesium beugt Knochenbrüchen vor

Nicht nur Calcium und Vitamin D stärken die Knochen.

Säureblocker und NSAR: Riskante Kombi?

Die gängige Kombination dieser beiden Medikamente schadet dem Darm.

Sind Bio-Eier wirklich gesünder?

Forscher haben Bio-Eier mit Eiern aus Bodenhaltung verglichen.

Schwangere brauchen mehr Eisen

Vor allem Vegetarierinnen müssen darauf achten, den steigenden Bedarf zu decken.

Thema der Woche: Faszination Ei

Warum gibt es Ostereier und was ist das Ei des Kolumbus? Mythen und Bräuche im Überblick.

Depression als Krankheit anerkennen

Die psychische Erkrankung steht dieses Jahr im Fokus des Weltgesundheitstags.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen