Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Selbstmitgefühl verbessert Körperbild

Aktuelles

Vier Studentinnen mit Heften und Büchern im Arm lächeln in die Kamera

Junge Frauen mit mehr Selbstmitgefühl haben ein besseres Körperbild und machen sich weniger Sorgen wegen ihres Gewichts.
© mauritius images

Mi. 01. Oktober 2014

Selbstmitgefühl verbessert das Körperbild

Frauen, die akzeptieren und tolerieren, dass sie nicht perfekt aussehen, haben offenbar ein positiveres Körperbild, egal wie viel sie wiegen. Zu diesem Ergebnis kommen Psychologen aus den USA in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Body Image.

Anzeige

Den Forschern um Professor Allison Kelly von der University of Waterloo zufolge scheinen mit sich selbst mitfühlende Frauen außerdem besser in der Lage zu sein, im täglichen Leben mit persönlichen Enttäuschungen und Rückschlägen umzugehen. Selbstmitgefühl könnte deshalb ein wichtiger Ansatzpunkt sein, um das Körperbild von Mädchen und jungen Frauen zu verbessern und sie vor ungesunden Hungerkuren oder sogar Essstörungen zu schützen, so die Psychologen.

Aus ihrer Befragung von gut 150 Studentinnen ging hervor, dass Frauen mit mehr Selbstmitgefühl ein besseres Körperbild hatten und sich weniger Sorgen wegen ihres Gewichts, ihrer Figur oder dem Essen machten. Sich selbst zu verstehen und zu akzeptieren führe zwar nicht zwangsläufig dazu, sich hübscher zu finden. Es helfe aber dabei, sich einzugestehen, dass man nicht perfekt ist, und dennoch zufrieden zu sein, resümieren die Wissenschaftler. Im Einklang mit anderen Studien deute die jetzige darauf hin, dass sich Selbstmitgefühl daher auf ganz eigene Weise positiv auswirken kann, anders als es beispielswiese das Selbstwertgefühl tun kann. Wer ein hohes Selbstwertgefühl hat, bewertet sich selbst als überdurchschnittlich gut. Auch das hat seine guten Seiten. Es könne aber nur wenig dabei helfen, mit Unzulänglichkeiten klarzukommen, so die Forscher.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ballaststoffe verlängern das Leben

Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte reduzieren das Risiko für viele Krankheiten.

Mehr Achtsamkeit in den Wechseljahren

Frauen, die achtsam sind, leiden seltener unter Wechseljahresbeschwerden.

Magenverkleinerung fördert Muskelkraft

Ein Magenbypass verbessert die relative Kraft und die Leistungsfähigkeit deutlich.

Diabetes mit 7 Tipps vorbeugen

Wer sich an mindestens vier dieser sieben Regeln hält, minimiert das Risiko für Diabetes.

Neues Medikament bei Neurodermitis

Ein neuer Wirkstoff, der als Tablette eingenommen wird, zeigt gute Erfolge.

Gute Nebenwirkung von Blutdruckmitteln

Bestimmte Medikamente gegen hohen Blutdruck, hohes Cholesterin und Diabetes helfen bei psychischen Erkrankungen.

So lässt sich das Immunsystem stärken

Mit diesen Tipps schützen Sie sich vor der Erkältungs- und Grippewelle.

Handy-Verbot als Strafe für Kinder?

Offenbar verspricht diese Erziehungsmethode keinen Erfolg.

Medikament gegen Schmerzen beim Sex

Der Wirkstoff Gabapentin hilft Frauen, die Schmerzen beim Geschlechtsverkehr haben.

Sitzende Tätigkeit mit Bewegung auflockern

Wer im Job viel sitzt, sollte ab und an kleine Pausen einlegen, um sich zu bewegen. Experten geben Tipps, wie dies gelingen kann.

Wie oft sollte man sich wiegen?

Eine Ernährungswissenschaftlerin gibt Tipps, wie oft der Gang auf die Waage sinnvoll ist.

Bei starken Rauchern lohnt eine Kombination

Für den Rauchstopp gibt es viele geeignete Strategien und Präparate in der Apotheke.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen