Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Sport im Freien auch im Winter gesund

Aktuelles

Mann in den 30ern, graue Wollmütze, rotes Funktionsshirt, Handschuhe, schwarze Funktionshose, joggt durch herbstlich-frostigen Blätterwald, Laub auf dem Boden

Atmungsaktive Funktionskleidung schützt beim Wintertraining vor dem Auskühlen.
© Maridav - Fotolia

Fr. 28. November 2014

Sport im Freien auch im Winter gesund

Dreimal pro Woche Ausdauersport stärkt die Abwehrkräfte und das Herz-Kreislauf-System. Doch – brrr – gilt das auch bei Eiseskälte? Dr. Wiete Schramm, Gesundheitsexpertin beim TÜV Rheinland, sagt ja und gibt Tipps für Freiluftsport in der kalten Jahreszeit.

Anzeige

"Kälte und Nässe sind, medizinisch gesehen, kein Grund, mit dem Training draußen aufzuhören", sagt die Medizinerin. Ob Joggen, Radfahren oder Fußball – moderates Training beuge Infektionen vor und baue Stress ab. Ihr zufolge gibt es nur wenige Gründe, auf Freiluftsport in der kalten Jahreszeit zu verzichten: Dies seien Temperaturen unter minus 20 Grad Celsius und Eisglätte. Ihre Tipps fürs Wintertraining:

  • Atmungsaktive Funktionskleidung aus Mikrofaser schützt vor dem Auskühlen. Sie besteht am besten aus mehreren Schichten: Die unterste transportiert Schweiß vom Körper weg, die mittlere Schicht wärmt und die Außenbekleidung schützt vor Regen und Wind, sollte aber dennoch Schweiß nach außen durchlassen.
  • Empfindliche Stellen wie Kopf, Hände und Zehenspitzen frieren am schnellsten. Sie schützt man mit Mütze, Handschuhen und wärmenden Socken. "Wenn es sehr kalt ist, hilft ein zusätzliches Tuch vor dem Mund gegen die eisige Luft", empfiehlt Schramm.
  • Trotz der Kälte nicht das Trinken vergessen! Dies geschehe leicht, weil man im Winter weniger Durst verspüre als im Sommer, so die Gesundheitsexpertin. Der Flüssigkeitsbedarf sei jedoch genauso hoch.
  • Bei Dunkelheit seien Jogger auf bekannten Strecken sicherer unterwegs als auf neuen. Stirnlampen helfen, Hürden auf dem Weg zu erkennen und Reflektorstreifen machen Sportler auch für andere sichtbar.

Doch Vorsicht: "Wer schon erkältet ist, sollte weder drinnen noch draußen Sport treiben, um den Körper nicht zusätzlich zu schwächen", sagt die Medizinerin. Bei Erkrankungen wie Asthma, Bluthochdruck oder bestimmten Herzerkrankungen sollten Sportler vor dem Wintertraining ihren Arzt befragen.

TÜV Rheinland/ HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schlank bleiben mit Veggie-Gerichten

Dabei ist es nicht unbedingt nötig, komplett auf Fleisch zu verzichten.

Arbeitsweg: Auto-Verzicht zahlt sich aus

Wer öfter zu Fuß geht oder das Fahrrad nimmt, lebt länger und gesünder.

Eier: Gut oder schlecht für das Herz?

Ein Ei pro Tag könnte sogar einen schützenden Effekt haben.

Die besten Tipps gegen schwere Beine

Im Thema der Woche lesen Sie, wie sich schweren Beinen, Besenreisern und Krampfadern vorbeugen lässt.

Thema der Woche: Getreide-Ersatz

Mehr über die Vor- und Nachteile von Amaranth, Buchweizen und Quinoa lesen Sie hier.

Wie viel muss ich beim Sport trinken?

Auch beim Schwimmen kann der Körper austrocknen, warnen Experten.

Schmerzmittel steigern den Blutdruck

Hypertoniker müssen bei rezeptfreien Schmerzmitteln besonders aufpassen.

Gesundheitsgefahr durch 5 Helm-Mythen

Ein Unfallexperte stellt verbreitete Missverständnisse richtig.

Thema der Woche: Cluster-Kopfschmerz

Die Schmerzen äußern sich als intensiv bohrend oder brennend im Bereich von Schläfe und Auge.

Fünf Tipps für gesunde Augen

So erkennen Sie Augenkrankheiten früh oder können ihnen vorbeugen.

Verdoppelt ASS das Risiko für Hautkrebs?

Eine große Studie fand einen Zusammenhang für Männer.

Schilddrüse: Ein Fall für mehrere Ärzte

Vor einer Operation ist es ratsam, sich von verschiedenen Fachärzten untersuchen lassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen