Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Statine: Vorsicht vor Wechselwirkungen

Aktuelles

Farbenfroh gekleidetes Seniorenpaar am Tisch bei der Einteilung der Wochenration Tabletten in eine Dosierhilfe

Gegen hohe Blutfettwerte nehmen viele Menschen sogenannte Statine ein.
© Lisa F. Young - Fotolia

Fr. 23. Januar 2015

Statine: Vorsicht vor Wechselwirkungen

Wer unter erhöhten Blutfettwerten leidet, bekommt vom Arzt meist sogenannte Statine verschrieben. Diese Medikamente senken den Spiegel des "schlechten" LDL-Cholesterins in der Regel sehr wirksam. Allerdings haben sie auch ein erhebliches Potenzial für Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder auch bestimmten Lebensmitteln, wie der Arzneimittelexperte Professor Dr. Dieter Steinhilber von der Universität Frankfurt am Main auf einem Fortbildungskongress für Apotheker betonte.

Anzeige

Als Beispiel nannte Steinhilber Grapefruitsaft. Manche mögen ihn sehr, manche weniger, und wieder andere können ihn gar nicht leiden. Zu zuletzt Genannten gehören definitiv viele Statine – Blutfettsenker wie z.B. Simvastatin oder Lovastatin. Denn treffen Grapefruitsaft und bestimmte Statine im Körper aufeinander, kommt es zu Wechselwirkungen und die Wirkung der Blutfettsenker läuft aus dem Ruder. Dreh- und Angelpunkt für diese Wechselwirkungen ist ein Enzym in den Leberzellen mit dem Kürzel "CYP3A4". Es verstoffwechselt die Statine und beseitigt sie so. Stoffe aus der Grapefruit stören das Enzym jedoch bei seiner Arbeit. Das führt dazu, dass sich die Blutfettsenker ungewollt anhäufen.

Neben Grapefruitsaft hemmen unter anderem auch Ginseng, Gelbwurzel, Baldrian, Antibiotika aus der Gruppe der Makrolide, Blutdrucksenker aus der Gruppe der Calciumkanal-Blocker und bestimmte Anti-Pilz-Mittel das Enzym CYP3A4. Zu den betroffenen Anti-Pilz-Mitteln gehört auch der Wirkstoff Itraconazol. "19-mal höher liegt die Konzentration von Simvastatin, wenn man zugleich Itraconazol nimmt, im Vergleich zu Simvastatin allein", betont Steinhilber. Das habe eine Untersuchung ergeben und zeige, wie stark die Wechselwirkung sein kann. Diese hat zudem negative Folgen: Denn wenn die Statinkonzentration ungewollt steigt, fallen auch Nebenwirkungen der Statine wie Muskelschmerzen stärker aus. Die gute Nachricht: Der Statin-Vertreter Pravastatin unterliegt dieser Wechselwirkungen nicht.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Italienischer Kaffee schützt vor Krebs

Trinken Männer mehrere Tassen am Tag, sinkt das Risiko für Prostatakrebs.

Lesertelefon: Reiseimpfungen

Experten geben am 27. April Auskunft über wichtige Impfungen vor der nächsten Urlaubsreise.

Weißwein und Schnaps tragen zu Rosazea bei

Speziell bei Frauen scheint sich durch Alkoholika das Risiko für die Hautkrankheit zu erhöhen.

Diät-Limo erhöht das Risiko für Demenz

Egal ob Zucker oder künstliche Süßstoffe: Beides schadet offenbar dem Gehirn.

Thema der Woche: Männerleiden

Manche gesundheitlichen Probleme treffen nur oder vor allem das vermeintlich starke Geschlecht.

Energiekick? Besser Treppe als Kaffee

Es gibt effektivere Fitmacher gegen das Mittagstief als Koffein aus Kaffee oder Cola.

Tumorzellen auf Aminosäure-Entzug

Forscher haben evtl. einen Weg gefunden, wie sich Krebszellen aushungern lassen.

Mit Cannabis-Creme gegen Juckreiz

Möglicherweise eine Therapieoption für Menschen mit Ekzemen, Neurodermitis oder Psoriasis.

Machen manche Fette Menschen faul?

Forscher gehen davon aus, dass weit verbreitete Fette zu einem sitzenden Lebensstil beitragen.

Thema der Woche: Jojo-Effekt vermeiden

Je nach Diät ist es eine große Herausforderung, das Gewicht anschließend zu halten.

Magnesium beugt Knochenbrüchen vor

Nicht nur Calcium und Vitamin D stärken die Knochen.

Säureblocker und NSAR: Riskante Kombi?

Die gängige Kombination dieser beiden Medikamente schadet dem Darm.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen