Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Unterschiede bei Nagelpilz-Mitteln

Aktuelles

Grüne Wiese mit Margeriten, Beine mit nackten Füßen ragen ins Bild

Mit dem Frühling kommt die Barfuß-Saison. Schön, wenn man dann vorzeigbare Fußnägel hat.
© Simone Werner-Ney - Fotolia

Fr. 06. März 2015

Nagelpilz: Nicht alle Nagellacke wirken gleich gut

Die Behandlung von Nagelpilz kann sehr langwierig sein. Umso wichtiger ist, dass die eingesetzten Medikamente – bei mildem und moderatem Krankheitsbild meist Nagellacke mit Antipilzwirkstoffen − gut wirken. Hierbei gibt es deutliche Unterschiede, wie eine aktuelle Untersuchung nahelegt.

Anzeige

In der Studie, die jetzt auf einem Ärzte-Kongress in Valencia, Spanien, vorgestellt wurde, trat eine Heilung bei der Behandlung mit einem Ciclopirox-Nagellack in 35 Prozent der Fälle ein, mit einem Amorolfin-Nagellack aber nur in 11,7 Prozent. Als Heilung gilt ein völlig gesundes Nagelwachstum und ein komplettes Verschwinden des Pilzes. Ein zu 90 Prozent gesundes Nagelwachstum und Verschwinden des Pilzes gab es bei 58,3 Prozent der Ciclopirox-Verwender, in der Vergleichsgruppe nur bei 26,7 Prozent. Die Unterschiede zwischen den Präparaten zeigten sich bereits nach der Hälfte der Studiendauer. An der Studie, die 48 Wochen dauerte, hatten 120 Patienten mit milder bis moderater Nagelpilz-Erkrankung teilgenommen. Eine Patientengruppe hatte wasserlöslichen Nagellack mit dem Wirkstoff Ciclopirox erhalten, eine zweite Gruppe einen nicht wasserlöslichen Nagellack mit Amorolfin. Der Ciclopirox-Lack wurde täglich aufgetragen, der Amorolfin-Lack zweimal pro Woche.

Die im Vergleich höhere Wirksamkeit des in der Studie eingesetzten, speziellen Ciclopirox-Nagellackes führen Experten unter anderem auf besondere Eigenschaften der Lackgrundlage zurück. Sie enthält aus Chitin gewonnenes sogenanntes Hydroxypropylchitosan (HPCH). Es bindet an Eiweißstoffe im Nagel und transportiert den Antipilzwirkstoff schnell und in hoher Konzentration durch den Nagel. Zudem soll HPCH den Nagel stabilisieren und gesundes Nagelwachstum begünstigen. Der Wirkstoff Ciclopirox wirkt zudem auch gegen Pilzsporen.

Als weiterer Vorteil des wasserlöslichen Lackes gilt dessen einfache Anwendung. Er wird abends vor dem Schlafengehen auf den Nagel gepinselt. Über Nacht zieht er ein. Lackreste lassen sich am nächsten Morgen einfach mit Wasser abwaschen. Ein Anfeilen der Nagelplatte oder das Entfernen mit Lösungsmitteln ist - im Gegensatz zu nicht wasserlöslichen Lacken − überflüssig.

FS

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Limo mit Süßstoff ist nicht gesünder

Sowohl gezuckerte als auch künstlich gesüßte Getränke erhöhen das Herz-Risiko.

Sportler: Vorsicht mit Schmerzmitteln!

Auch rezeptfreie Arzneimittel haben Nebenwirkungen, die nicht unterschätzt werden dürfen.

Schlaganfall: vielfach Symptome unbekannt

Gerade jüngere Erwachsene kennen die fünf häufigsten Anzeichen nicht.

Diabetiker: Länger leben dank Kaffee

Sowohl Kaffee als auch grüner Tee senkten in einer Studie die Sterblichkeit.

Herzrhythmusstörungen früh behandeln

Dadurch lassen sich viele Krankenhaus-Einweisungen und Herz-Kreislauf-Todesfälle verhindern.

Tee und Äpfel senken Blutdruck

Das liegt an bestimmten Pflanzenstoffen, die Flavanole heißen.

Babyflaschen setzen viel Mikroplastik frei

Die Belastung steigt besonders, wenn heiße Flüssigkeit darin zubereitet wird.

Engpässe bei Grippeimpfstoffen

Eine Umfrage zeigt, wie angespannt sich die Lage zurzeit darstellt.

Depression: Zu viel Schlaf ist schädlich

Viel Schlaf und langes Liegen im Bett kann die Symptome verschlechtern.

Starke Kopfschmerzen sind ein Warnzeichen

Extreme Kopfschmerzen können auf ein lebensgefährliches Aneurysma hindeuten.

Gesundheits-Apps auf Rezept

In Deutschland gibt es künftig Gesundheits-Apps, die kostenfrei auf Kassenrezept verfügbar sind.

Verstopfung in der Schwangerschaft

Etwa jede zweite Frau leidet während und kurz nach der Schwangerschaft unter Verstopfungen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen