Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert So gelingt der Start ins Lauftraining

Aktuelles

Mit diesen drei Tipps gelingt der Start ins Lauftraining.

Zusammen geht es leichter: Mit einem Trainingspartner gelingt der Einstieg leichter.
© Maridav - Fotolia

Mo. 20. März 2017

So gelingt der Start ins Lauftraining

Mit der Vorfreude auf die warmen Tage steigt bei vielen die Motivation, etwas für die eigene Gesundheit zu tun – zum Beispiel mit dem Einstieg in das Lauftraining. Worauf es dabei ankommt, weiß Ernährungswissenschaftlerin Anja Krumbe: "Eine gute Trainingsplanung, eine ausgewogene Ernährung und die richtige Ausrüstung sind entscheidend. Auch geeignete Sportgetränke wie Mineralwasser oder Schorlen unterstützen den Körper, so dass sich beim Training schnell die ersten Erfolgserlebnisse einstellen."

Anzeige

Krumbe empfiehlt Einsteigern, sich gezielt mit dem richtigen Trinken beim Sport zu befassen: "Laufeinsteiger – vor allem diejenigen, die schnell und viel schwitzen – sollten für eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung sorgen, um Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen und einen Leistungsabfall zu verhindern." Als ideales Sportgetränk empfiehlt sie natürliches Mineralwasser: "Es gibt dem Körper das zurück, was er durch das Schwitzen verloren hat: Flüssigkeit und Elektrolyte, also Mineralstoffe. Gleichzeitig kann es als Naturprodukt vom Körper schnell aufgenommen und verwertet werden." Der Tipp der Expertin: Bereits vor dem Sport für eine ausreichende Getränkezufuhr sorgen, um nicht schon mit einem Defizit zu starten – daher über den Tag verteilt regelmäßig ein Glas Wasser trinken. Weitere Tipps, die den erfolgreichen Start in das Lauftraining erleichtern:

  1. Die Ausrüstung: Der Laufschuh ist der wichtigste Begleiter jedes Läufers. Bei jedem Schritt federt er das Zwei- bis Dreifache des Körpergewichts ab und mindert so die Belastung für den Körper. Bei der Auswahl ist eine professionelle Beratung in einem Sportgeschäft, das auf Läufer spezialisiert ist, ratsam. Hier finden angehende Läufer auch die passende funktionelle Kleidung.
  2. Die Trainingsplanung: Voraussetzung für ein erfolgreiches Training ist Regelmäßigkeit. Wer sich einen Laufpartner sucht, schafft Verbindlichkeit für das Training und steigert die Chancen, den Einstieg zu meistern. Es kann auch hilfreich sein, die gelaufene Strecke im Anschluss an das Training zu dokumentieren. Dies verschafft einen direkten Überblick über die Trainingsfortschritte – das motiviert und hilft bei der weiteren Trainingsplanung.
  3. Die Ernährung: Jede Bewegung erfordert Energie. Um die Energiespeicher nach dem Laufen wieder aufzufüllen, empfiehlt Krumbe allen Freizeitsportlern eine vollwertige Ernährung aus Vollkornprodukten, Obst und Gemüse sowie eine kontrollierte Fettzufuhr und ein ausgewogenes Eiweißangebot. Am wichtigsten ist jedoch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr durch geeignete Getränke wie Mineralwasser oder Schorlen.

IDM

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen