Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Heiraten ohne Niesen und Schniefen

Aktuelles

Diese Tipps garantieren eine Hochzeit ohne Niesen und Schniefen.

Die Hochzeit soll ein ganz besonderer Tag werden. Eine gute Vorbereitung kann dem Brautpaar dabei so manche Panne ersparen.
© Daniel Berkmann - Fotolia

Mi. 22. März 2017

Allergie: 8 Tipps für eine Hochzeit ohne Niesen und Schniefen

Bei einer Hochzeit kommen meist viele Menschen zusammen. Nicht unwahrscheinlich, dass sich auch der ein oder andere Allergiker unter den Gästen befindet. Folgende Tipps des American College of Allergy, Asthma and Immunology (ACAAI) können dabei helfen, dass Trauung und Hochzeitsfeier ohne Schniefen und Niesen über die Bühne gehen.

Anzeige

1. Düfte

Manche Menschen reagieren empfindlich auf Parfums, Eau de Toilette oder andere Duftwasser. An einem Tag, bei dem viele Umarmungen, Händeschütteln und langsames Tanzen auf dem Programm stehen, könnte es daher sinnvoll sein, Duftwässer nur sparsam zu verwenden.

2. Hunde

Klar sollten treue Gefährten – auch vierbeinige – nicht von der Hochzeit ausgeschlossen werden. Ungeschickt wäre es aber, wenn Angehörige der engeren Hochzeitsgesellschaft, die während der Hochzeitszeremonie dem Tier nahe sind, allergisch auf Hunde reagieren. Dies am besten vorher abklären.

3. Brennende Kerzen

Kerzenlicht verbreitete eine warme und romantische Stimmung. Allerdings gibt es in der Tat Menschen, bei denen brennende Kerzen, besonders wenn es viele sind, einen Asthma-Anfall auslösen können. Eine Alternative wären LED-Kerzen: Diese sehen ebenfalls schön aus und sind zudem sicher.

4. Medizin

Leiden Braut oder Bräutigam unter einer Allergie oder Asthma, könnte es sinnvoll sein, ein paar Monate vor dem Festtag einen Allergologen aufzusuchen. Mit der Einnahme von Medikamenten wird am besten begonnen, bevor erste Symptome auftreten. Niemand möchte mit roter oder verstopfter Nase vor den Altar treten. Doch Vorsicht: Manche Medikamente können auch Nebenwirkungen haben, darunter zum Beispiel Müdigkeit.

6. Hochzeitsmenü

Um herauszufinden, ob einer der Gäste unter einer schweren Nahrungsmittelallergie leidet, kann das Brautpaar eine entsprechende Frage zum Beispiel auf der Einladung stellen. Zu den häufigsten Allergenen zählen Milch, Eier, Nüsse, Fisch, Weizen oder Soja.

7. Pollen

Viele Paare heiraten in der warmen Jahreszeit und wollen im Freien feiern. Hier können Pollen Heuschnupfen-Geplagten das Leben schwer machen. Tipp: Die Pollenmenge ist im Frühling und Sommer, wenn Bäume und Gräser blühen, insbesondere am Abend hoch. Im Spätsommer oder frühen Herbst, wenn die Beifußblättrige Ambrosie Saison hat, ist die Pollenmenge dagegen morgens am höchsten.

8. Blumenschmuck

Es gibt viele Blumen mit nur geringem allergischem Risiko. Mit Rosen könne man nichts falsch machen, sagen die ACAAI-Experten. Weitere allergiefreundliche Blumen seien Begonie, Akelei, Krokus, Narzisse oder Geranie.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen