Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Helfen Vitamine bei Mukosviszidose?

Aktuelles

Vitamine könnten die Therapie von Mukoviszidose-Patienten verbessern.

Wer unter Mukoviszidose leidet, kämpft häufig gegen wiederkehrende Atemwegserkrankungen.
© aletia2011 - Fotolia

Mi. 29. März 2017

Mukosviszidose: Vitamine könnten Therapie verbessern

Manche Menschen mit Mukoviszidose leiden unter einer chronischen bakteriellen Lungenentzündung. Britische Forscher haben jetzt entdeckt, warum die krankmachenden Bakterien oft nur schlecht auf Antibiotika ansprechen. Sie sagen, fettlösliche Vitamine, z.B. Vitamin E, könnten das Problem lösen.

Anzeige

Von sogenannten Lipocalinen, bestimmten Eiweißstoffen, hängt es ab, wie gut ein Antibiotikum gegen das Bakterium Burkholderia cenocepacia wirkt. Dieser resistente Keim kann bei >Mukosviszidose-Patienten zu gefährlichen Lungenentzündungen führen. Wie ein Feuerlöscher gibt das Bakterium die Lipocaline in seine Umgebung ab, um Antibiotika zu binden und unschädlich zu machen. "Unsere Arbeit zeigt, dass Bakterien nicht nur der Wirkung von Antibiotika widerstehen, sondern Antibiotika abfangen können, bevor sie die Bakterienzelle erreichen und in sie eindringen können", sagt Professor Miguel Valvano von der Queen’s University in Belfast. Die Wissenschaftler fanden nun allerdings heraus, dass die Lipocaline offenbar stärker an fettlösliche Vitamine andocken als an Antibiotika. Fettlösliche Vitamine könnten also die Wirksamkeit von Antibiotika verbessern, indem sie die Antibiotika aus ihrem Lipocalin-Käfig befreiten. So könnten die Arzneistoffe ihr eigentliches Ziel – die Bakterien – erreichen, schreiben die Forscher im Fachblatt mBio.

Ihre Ergebnisse könnten das Leben von Menschen mit Mukoviszidose verändern, die unter einer chronischen Infektion mit multiresistenten Bakterien leiden, so Valvano. Wissenschaftler könnten ihre Anstrengungen künftig darauf fokussieren, alternative Lösungen für eine effektivere Behandlung solcher Infektionen bei Mukoviszidose-Patienten zu finden. Die Forscher arbeiten derzeit schon daran, die Rezeptur von Antibiotika zusammen mit den relevanten Vitaminen für Mukoviszidose-Patienten zu verändern und im Hinblick auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen