Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Kind: Mit anhaltendem Husten zum Arzt

Aktuelles

Hinter anhaltendem Husten steckt bei Kindern häufig eine Bronchitis.

Verschwindet der Husten nach einem grippalen Infekt nicht von allein, ist ein Arztbesuch angeraten.
© JPC-PROD - Fotolia

Do. 12. Oktober 2017

Kinder: Anhaltender Husten weist auf bakterielle Infektion hin

Kinder, die vier Wochen nach einer akuten Erkältung weiter husten, leiden oft unter einer ernsteren Erkrankung der Atemwege. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle australische Studie, auf die der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ) aufmerksam macht.

Anzeige

Fast ein Drittel (30,8 Prozent) der Kinder, die wegen chronischem Husten nach einer Erkältung von einem Lungenfacharzt untersucht wurden, litten unter einer ernsthaften Lungenerkrankung, und bei fast der Hälfte der Kinder (47 Prozent) hatte sich eine langwierige bakterielle Bronchitis entwickelt. Davon berichten Dr. Kerry-Ann F. O'Grady von der Queensland University of Technology, Brisbane, Australien, und Kollegen in der Zeitschrift "Archives of Disease in Childhood". Ein langanhaltender Husten könne oft das einzige Symptom für eine chronische Atemwegserkrankung sein, warnen die Autoren der Studie. Unter bestimmten Bedingungen könne ein unbehandelter chronischer Husten zu unumkehrbaren Schäden und chronischen Lungenerkrankungen führen.

An der Untersuchung nahmen 839 Kinder unter 15 Jahren teil, die eine Notfallambulanz wegen Hustenproblemen besucht hatten. Eine bakterielle Bronchitis war die häufigste Diagnose (47 Prozent), und ein Drittel (31,6 Prozent) der Kinder erhielten mehr als eine Diagnose. Vierzehn Kinder zeigten rezidivierende Infekte der oberen Atemwege und vier hatten eine Lungenentzündung. Vierzig Kinder hatten eine oder mehrere chronische Atemwegserkrankungen. Unter ihnen litten 17 unter Asthma, 13 unter Tracheobronchomalazie (Erschlaffung der Luftröhre, Knorpel der Luftröhre sind zu weich), vier litten unter obstruktiver Schlafapnoe, vier unter Aspirationsstörungen (Störung der Atmung) und vier unter einer Bronchiektase (Ausweitung der Bronchien). Die Studie deutet darauf hin, dass ein über zwei Wochen hinaus anhaltender Husten immer ärztlich untersucht werden sollte, auch wenn das Kind zu Beginn der Erkrankung vom Kinder- und Jugendarzt untersucht wurde.

BVKJ/NK

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen