Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Frauen: Wann kommt welche Diagnose?

Aktuelles

Einige Diagnosen kommen bei Frauen häufiger vor.

Nach dem 65. Lebensjahr leidet fast jede zweite Frau unter Rückenproblemen.
© Robert Kneschke - Fotolia.com

Do. 08. März 2018

Frauen: Welche Diagnosen in welchem Alter?

Frauen achten mehr auf ihre Gesundheit: Sie gehen öfter zum Arzt als Männer und haben die Gesundheitskompetenz in der Familie. "96,1 Prozent der weiblichen Versicherten stellen sich mindestens einmal im Jahr in einer Arztpraxis vor, bei den Männern sind es 90,1 Prozent", sagt Heike Sander, Landesgeschäftsführerin in Niedersachsen anlässlich des Weltfrauentags am 8. März. Die Expertin erklärt, welche Krankheiten Frauen im 2017 hauptsächlich plagten.

Anzeige

Gynäkologische Probleme in der Jugend
Gynäkologische Untersuchungen und Probleme dominieren mit rund zwei Dritteln die häufig gestellten Diagnosen bei den jungen Frauen von 15 bis 25. Auch die Diagnose "Akute Infektionen" kommt mit 30,1 Prozent recht häufig vor. Im Erwachsenenalter von 25 bis Jahre setzt sich die starke Bedeutung der Infektionen der oberen Atemwege mit 27,1 Prozent fort.

Rückenbeschwerden von 40 bis 65
Unter Frauen im Alter zwischen 40 bis unter 65 Jahren verschiebt sich das Spektrum häufiger Diagnosen. Untersuchungen auf Krebsneubildungen haben mit 45,9 Prozent einen großen Anteil an den Arztbesuchen. Auch Rückenbeschwerden zeigen mit 24,8 Prozent eine starke Bedeutung. Wechseljahresbeschwerden werden bei 23,4 Prozent der Arztbesucherinnen diagnostiziert.

Mehr seelische Probleme im Alter
Bei Frauen wird nach Vollendung des 65. Lebensjahres die Diagnose Bluthochdruck mit 67,2 Prozent ausgesprochen oft vergeben. Rückenschmerzen bleiben mit 41,2 Prozent stark bestimmend. "Dazu verschärfen sich seelische Probleme im Alter noch, 20,2 Prozent der Seniorinnen leiden an depressiven Episoden", verdeutlicht Sander.

Barmer GEK/NK

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen