Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Obst und Gemüse: Bunt essen ist gesund

Aktuelles

Bunte Gemüsevielfalt ist besonderes gesund.

Je bunter, desto besser: Die Farbe eines Lebensmittels verrät einiges über seine Inhaltsstoffe.
© nblxer - Fotolia.com

Do. 19. April 2018

Je bunter der Teller, desto gesünder die Mahlzeit

Wie reich an Nährstoffen ein Gericht ist, zeigt oft schon ein Blick auf den Teller: Je eintöniger die Farben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wichtige Nährstoffe während des Tages fehlen. Warum es gesund ist, möglichst viele Farben des Regenbogens zu verzehren, erklärt Janet Brancato vom The Valley Hospital in Ridgewood, USA.

Anzeige

Rot: Der rote Pflanzenfarbstoff Lycopin gehört zu den Carotinoiden. Der Farbstoff, dem zum Beispiel Tomaten ihre rote Farbe verdanken, kann Krebs vorbeugen und vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Da Lycopin durch Kochen konzentriert wird, ist Tomatensoße besonders reich an dem Pflanzenfarbstoff. Weitere lycopinreiche Lebensmittel sind rote Paprika, Wassermelone, rosa Grapefruit, Kirschen, Cranberries, Granatapfel, rote Trauben, rote Beete, rote Zwiebeln und Hagebutten.

Orange: Die Farbe deutet auf das Vorhandensein von Betacarotin hin. Dieses besitzt ebenfalls antioxidative Eigenschaften und kann Krebs und Herzerkrankungen vorbeugen, das Immunsystem unterstützen und die Sehkraft fördern. Carotinreiche Lebensmittel sind Karotten, Süßkartoffeln, Cantaloupe-Melonen, Orangen, Aprikosen, Mangos, Papayas, Pfirsiche und Kürbisse.

Gelb: Diese Lebensmittel enthalten ebenfalls viele Carotinoide. Hierzu gehören Zitrusfrüchte wie Zitronen und Grapefruits, Mais, gelbe Paprika, Bananen und Kürbisse.

Grün: Grünes Obst und Gemüse enthalten unter anderem Sulforaphan, Isocyanin und Indole, die dabei helfen, Krebs abzuwehren. In diese Farbkategorie fallen zum Beispiel Brokkoli, Rosenkohl, Kohl, Chinakohl, grüner Spargel, grüne Bohnen, Blattgemüse, Kiwi, Limetten oder Avocado.

Violett/Blau: Lebensmittel mit dieser Farbe sind reich an Anthocyanen, sekundären Pflanzenfarbstoffen, die antioxidative Eigenschaften haben und als Anti-Aging-Wirkstoffe gelten. Sie sind für das Gedächtnis gut, die Gesundheit der Harnwege und können vor Krebs schützen. Enthalten sind sie in Blaubeeren, Brombeeren, Pflaumen, Rosinen, Auberginen und Blaukraut.

Weiß/Hellbraun/Braun: Die Zwiebelfamilie enthält Allicin, das Anti-Tumor-Eigenschaften besitzt. Andere Lebensmittel dieser Farbgruppe enthalten antioxidative Flavonoide wie Quercetin und Kaempferol. Nahrungsmittel dieser Kategorie fördern ebenfalls die Gesundheit des Herzens und reduzieren das Krebsrisiko. Dazu gehören Datteln, weiße Pfirsiche, Blumenkohl, Pilze, Rüben, Kartoffeln und weißer Mais.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen