Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Testosteron: Machen niedrige Werte krank?

Aktuelles

Ein Testosteron-Mangel könnte für chronische Krankheiten verantwortlich sein.

Testosteron ist das wichtigste Sexualhormon des Mannes.
© Tyler Olson - Fotolia.com

Fr. 20. April 2018

Macht Testosteronmangel Männer krank?

Der Testosteronspiegel steht bei Männern mit mehr als nur der sexuellen Gesundheit oder der Muskelmasse in Verbindung. Eine niedrige Konzentration des Hormons scheint einer neuen Studie zufolge mit einer Reihe chronischer Krankheiten assoziiert zu sein, selbst bei Männern um die 40 oder jünger.

Anzeige

Hatten Männer einen niedrigen Testosteronspiegel, litten sie häufiger unter mehreren chronischen Krankheiten gleichzeitig. Dieser Zusammenhang bestand in jeder Altersgruppe, wie die Forscher im Fachblatt Scientific Reports berichten. Frühere Studien belegen, dass ein Mangel an Testosteron bei Männern mit zunehmendem Alter häufiger auftritt. "Wir stellen aber auch fest, dass der Testosteronspiegel bei Männern zum Beispiel durch starkes Übergewicht und wenig Bewegung oft schon in jüngeren Jahren sinkt", sagt Studienautor Mark Peterson von der University of Michigan. Viele Männer seien sich der Risikofaktoren, die mit einem Testosteronmangel zusammenhängen, nicht bewusst. Dabei gehe eine sinkende Konzentration des Hormons mit einer langsamen Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit einher und erhöhe das Risiko für chronische Krankheiten.

In ihrer Arbeit hatten die Wissenschaftler genauer untersucht, inwieweit verschiedene Krankheiten bei Männern verschiedener Altersgruppen mit und ohne Testosteronmangel vorkamen. Die Krankheiten, nach denen sie fahndeten, waren Typ-2-Diabetes, Arthrose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall, Lungenkrankheiten, erhöhte Triglyzerid-Werte, einen zu hohen Cholesterinspiegel, Bluthochdruck und Depressionen.

HH

Quelle: DOI 10.1038/s41598-018-24347-6

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen