Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Anhaltenden Knieschmerz abklären lassen

Aktuelles

Anhaltender Knieschmerz kann Arthrose verschlimmern.

Wenn Knieschmerzen länger anhalten, ist es ratsam, die Ursache ärztlich abklären zu lassen.
© Africa Studio - Fotolia

Fr. 07. Dezember 2018

Anhaltender Knieschmerz beschleunigt Knorpelschäden und Arthrose

Knieschmerz ist möglicherweise nicht nur die Folge einer Arthrose, sondern trägt auch zu ihrem Fortschritt bei. Das Auffinden und die frühzeitige Beseitigung der Ursachen für die Knieschmerzen sind demnach wichtig, um das Fortschreiten von Kniearthrosen zu verlangsamen.

Anzeige

Wissenschaftler von der Monash University in Melbourne beobachteten bei Personen mit Knieschmerzen, die über ein Jahr hinweg andauerten, ein höheres Risiko für Knorpelverlust. Dies war nicht nur bei ständigen Schmerzen der Fall, sondern auch, wenn sie in Etappen auftraten. Personen mit und ohne Kniearthrose, die zu Beginn der Studie über Knieschmerzen klagten, hatten ein Jahr später durchschnittlich mehr Knorpel verloren, und auch das Neuauftreten oder Fortschreiten einer Kniearthrose wurde häufiger beobachtet als bei Studienteilnehmern ohne Knieschmerzen.

"Die Daten weisen darauf hin, dass Knieschmerz nicht nur die Folge einer strukturellen Verschlechterung der Arthrose ist, sondern auch zu ihrem Fortschritt beiträgt", sagt Erstautor Yuanyuan Wang. "Die Beseitigung der Faktoren, die den Knieschmerz verursachen, könnte eine Strategie zur Verlangsamung des Fortschreitens der Erkrankung sein."

Die Forscher hatten Daten von 2.249 Personen mit und 2.120 Personen ohne Kniearthrose analysiert. Zu Beginn und nach einem Jahr wurden die Studienteilnehmer nach ihren Knieschmerzen befragt. Das Knorpelvolumen wurde zu Beginn und vier Jahre später durch Röntgen und MRT-Aufnahmen bestimmt.

ZOU

Quelle: DOI 10.1186/s13075-018-1751-4

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen