Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Vegane Diät für Katze und Hund?

Aktuelles

Manche Hundebesitzer würden die Kost ihres Vierbeiners gern auf vegan umstellen.

Manche Hundebesitzer würden ihren Hund gern auf veganes Futter umstellen.
© shutterstock

Mo. 25. März 2019

Können Hunde und Katzen vegan leben?

Katzen und Hunde sind Fleischfresser, aber das hält überraschend viele Tierbesitzer nicht davon ab, sich für ihre Vierbeiner eine rein pflanzliche Ernährung zu wünschen. Unter Veganern füttern viele auch ihre Tiere bereits vegan, obwohl das zumindest für Katzen nicht möglich ist, ohne ihnen Schaden zuzufügen, denn sie benötigen zwingend Fleisch.

Anzeige

Von 3.673 Katzen- und Hundebesitzern bekundeten 35 Prozent in einem Fragebogen, dass sie Interesse daran haben, ihre fleischfressenden Haustiere vegan zu ernähren. Besonders die 212 Veganer unter den Befragten wünschen sich zu 78 Prozent, auch ihr Haustier rein pflanzlich ernähren zu können – elf Katzen- und 48 Hundebesitzer hatten dies bereits in die Tat umgesetzt.

Hunde sind sogenannte fakultative Fleischfresser, das heißt, sie können bei Bedarf auch mit pflanzlicher Ernährung überleben. Dabei muss aber sichergestellt werden, dass der Hund alles bekommt, was er braucht, um gesund zu bleiben. Man sollte auch nicht vergessen, dass Hunde gerne Knochen kauen, was der Gesundheit von Zähne und Psyche guttut.

Katzen ernähren sich als Jäger dagegen normalerweise ausschließlich von Beute und sind obligatorische Fleischfresser, was nach dem Tierschutzgesetz zu berücksichtigen ist. Sie können zwar Pflanzen fressen, benötigen aber Fleisch, um gesund zu bleiben.

Obwohl eine große Anzahl der Befragten Interesse an einer veganen Ernährung für ihr Haustier hatte, setzten die meisten von ihnen dies aus Sorge um das Wohlergehen ihrer Tiere nicht um. Mehr als die Hälfte der Befragten meinten, dass es unmoralisch wäre, Katzen und Hunden eine rein pflanzliche Kost zu geben.

Es muss weiter erforscht werden, ob eine vegane Diät für fleischfressende Haustiere ausreicht und welche gesundheitlichen Risiken bestehen. Wenn eine Umstellung geplant ist, sollte auf jeden Fall ein Tierarzt zu Rate gezogen werden.

ZOU

Quelle: DOI 10.1371/journal.pone.0210806

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen