Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Yoga gegen schlechten Schlaf und Schmerzen

Aktuelles

Yoga und Physiotherapie helfen gleichermaßen bei Schlafstörungen.

Regelmäßiges Yoga ist eine gute Möglichkeit, um Rückenschmerzen und einen schlechten Schlaf in den Griff zu kriegen.
© iStock.com/Prostock-Studio

Do. 21. November 2019

Yoga lindert Rückenschmerzen und Schlafstörungen

Mehr als die Hälfte aller Menschen mit chronischen Rückenschmerzen schlafen schlecht. In entsprechenden Untersuchungen wurde bei 53 Prozent der Betroffenen eine Schlafstörung diagnostiziert. Dass eine Behandlung der Rückenschmerzen und Schlafprobleme manchmal auch ohne Medikamente möglich ist, zeigt eine aktuelle Studie des Boston Medical Center.

Anzeige

Yoga und Physiotherapie sind der Studie zufolge wirksame Möglichkeiten zur Behandlung von Schlafstörungen und Rückenschmerzen und können sogar den Bedarf an Medikamenten senken. Das berichten die Wissenschaftler im Journal of General Internal Medicine. Die Teilnahme an einem Yoga-Kurs über zwölf Wochen oder Physiotherapie bewirkten gleichermaßen eine Verbesserung der Schlafqualität, die auch ein Jahr später noch anhielt. Besonders Teilnehmer, bei denen der Schmerz schon nach sechs Wochen zurückgegangen war, schliefen besser – ein Hinweis darauf, dass Schmerz und Schlaf eng miteinander verbunden sind.

Physiotherapie und Yoga sind gleichermaßen wirksam

Gleichzeitig unter Rückenschmerzen und einem schlechten Schlaf zu leiden, kann das Wohlbefinden und die Lebensqualität stark beeinträchtigen. "Angesichts der Risiken einer Kombination von Schmerz- und Schlafmedikamenten sollten für diese Patienten nichtmedikamentöse Ansätze in Betracht gezogen werden", sagte Eric Roseen, Assistenzprofessor für Familienmedizin an der Boston University School of Medicine.

An der Studie nahmen 320 Erwachsene mit chronischen Rückenschmerzen teil, von denen über 90 Prozent auch unter Schlafstörungen litten. Sie wurden in drei Gruppen aufgeteilt, von denen eine Physiotherapie erhielt, die zweite an einem zwölfwöchigen Yoga-Unterricht teilnahm und die dritte Gruppe lediglich schriftliche Informationen zu ihren Beschwerden erhielt. Nach zwölf Wochen sowie nach einem Jahr wurden die Ergebnisse der drei Gruppen miteinander verglichen. Schon zuvor hatten Forschungen des Instituts gezeigt, dass Yoga und Physiotherapie ähnlich gut Schmerzen lindern, die Körperfunktion verbessern und den Bedarf an Schmerzmedikamenten verringern.

ZOU

Quelle: DOI 10.1007/s11606-019-05329-4

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen