Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Neue Daten zur Covid-19-Sterblichkeit

Aktuelles

Bei rund 20 Prozent der bestätigten COVID-19-Patienten ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, wobei die mittlere Aufenthaltsdauer bei 12 Tagen liegt.

Bei rund 20 Prozent der bestätigten COVID-19-Patienten ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, wobei die mittlere Aufenthaltsdauer bei 12 Tagen liegt.
© iStock.com/gorodenkoff

Mo. 06. April 2020

Covid-19 weltweit: Sterblichkeitsrate derzeit unter 5 Prozent

Die weltweite Sterblichkeitsrate von durch Labortests bestätigten Covid-19-Fällen liegt bei rund 4,7 Prozent. Das ist das Ergebnis einer vorab in Preprints veröffentlichten Studie, an der Forscher aus Österreich, Kanada und den Vereinigten Arabischen Emiraten beteiligt waren. Der Verlauf der Krankheit hängt dabei in hohem Maße mit dem Erkrankungsalter zusammen.

Themenspecial Coronavirus

Coronavirus Mehr aktuelle Beiträge zu SARS-CoV-2 und Covid-19 finden Sie im Themenspecial Coronavirus auf aponet.de.

Anzeige

Die Bandbreite der Sterblichkeit reicht den Studienautoren zufolge von etwa 0,3 bis 0,4 Prozent in Chile und Israel bis zu rund 10,8 Prozent in Italien. Der Studie liegen 480.000 bestätigte Covid-19-Fälle zugrunde. Die großen Abweichungen sind höchstwahrscheinlich auf den Umfang der Untersuchungen, also die Zahl der durchgeführten Tests, die Altersstruktur und den Gesundheitszustand der Bevölkerung sowie die unterschiedliche Leistungskraft der Gesundheitssysteme in den einzelnen Ländern zurückzuführen. Das erklärt Norbert Nowotny vom Institut für Virologie an der Vetmeduni Vienna, der an der Studie beteiligt war.

Sterblichkeit ab 55 Jahren stark steigend

Die Schwere und der Ausgang der Krankheit hängen in hohem Maße mit dem Erkrankungsalter zusammen. Deutlich mehr schwere Formen von Covid-19 wurden bei Erwachsenen über 55 Jahren beobachtet. Zusätzlich wurde eine altersabhängige Todesrate mit dem niedrigsten Risiko bei Personen unter 19 Jahren (0-0,1 Prozent) und 20-54 Jahren (0,1-0,8 Prozent) nachgewiesen. Das Risiko, an der Erkrankung zu sterben, steigt danach schrittweise an, mit einem Wert von 1,4 bis 4,9 Prozent in der Altersgruppe der 55- bis 74-Jährigen, 4,3 bis 10,5 Prozent bei den 75- bis 84-Jährigen, und der höchsten Sterblichkeitsrate von 10,4 bis 27,3 Prozent bei den über 85-Jährigen.

RF

Quelle: DOI 10.20944/preprints202004.0005.v1

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen