Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Arterienverkalkung beginnt früh

Aktuelles

Zwei Kinder fahren Inliner.

Viel Bewegung nützt Kindern, die erblich bedingt erhöhte Blutfettspiegel haben.
© DAK

Mo. 10. Oktober 2011

Gefäßverkalkung: Bereits in der Kindheit gegensteuern

Die Arterienverkalkung, fachsprachlich Atherosklerose beginnt bereits früh im Leben: "Die Kindheit und das Wachstumsalter sind das Schlüsselalter, in dem mit der atherosklerotischen Lastreduktion begonnen werden muss", sagte der Kinder- und Jugendkardiologe Dr. Richard Eyermann aus München auf dem Herbstkongress der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in Düsseldorf.

Anzeige

Bei Personen, die erblich bedingt ein höheres Risiko für Atherosklerose haben, etwa eine familiäre Cholesterinerhöhung (FH) – ist die Wachstumsphase besonders kritisch. Bei ihnen werden oft erhöhte Werte des "schlechten" LDL-Cholesterins, niedrige Werte des "guten" HDL-Cholesterins und hohe Neutralfette gemessen. Dadurch zeigen sich bei 15 Prozent der Teenager mit FH bei der ärztlichen Untersuchung Fetteinlagerungen in der Haut oder in den Augen. Die Hälfte der FH-Patienten hat diese Fetteinlagerungen ab dem vierten Lebensjahrzehnt und entwickelt etwa ein Jahrzehnt später Herz-Kreislauf-Krankheiten. Weil die Hälfte aller ersten Herzereignisse tödlich ist, kommt der Vorbeugung eine zentrale Rolle zu, so Eyermann.

Zur Vorbeugung und Behandlung der erhöhten Blutfettwerte stehen regelmäßige körperliche Aktivität und gesunde Ernährung im Vordergrund. Vorzugsweise handelt es sich dabei um eine Diät, die wenig Cholesterin und gesättigtes Fett, aber ausreichend Kalorien enthält, um Wachstum und Entwicklung der Kinder zu unterstützen. Zusätzlich helfen manchen Heranwachsenden Medikamente, die die Blutfette senken.

DGK/RF

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Kinder mit Asthma: Fehler bei Sprays

Kommen junge Asthma-Patienten ins Krankenhaus, liegt dies offenbar oft an Fehlern bei der Anwendung von Asthma-Sprays.

Tricks vom Apotheker: Tabletten schlucken

Mit diesen zwei Tricks klappt das Herunterschlucken von Kapseln und Tabletten ganz einfach.

Diese Schlaf-Mythen sind gefährlich

Experten räumen mit Gerüchten auf, von denen einige sogar die Gesundheit gefährden.

Zinkoxid hemmt Körpergeruch effektiv

Die chemische Verbindung reduziert unangenehme Gerüche in der Achselhöhle.

4 Tipps: Stillen nach dem Kaiserschnitt

Nach einem Kaiserschnitt ist das Stillen manchmal problematisch.

Vegan leben in der Schwangerschaft?

Damit sich das Gehirn des Babys entwickeln kann, müssen Frauen ausreichend Vitamin B12 zu sich nehmen.

Rauchstopp gelingt zusammen besser

Paare, die gemeinsam mit dem Rauchen aufhören, haben eine deutlich höhere Erfolgschance.

Atemtraining für den Blutdruck

Fünf Minuten Training pro Tag senken den Blutdruck und verbessern die Fitness.

Medikamentöse Therapie bei Parkinson

Experten klären am Lesertelefon darüber auf, wie sich die Krankheit behandeln lässt.

Fluorchinolone nur noch für den Ernstfall

Gewisse Antibiotika dürfen wegen schwerer Nebenwirkungen nur noch in Ausnahmefällen verordnet werden.

Frühlingswetter sorgt oft für Erkältungen

Durch die schwankenden Temperaturen ist das Immunsystem gerade besonders belastet.

Sanfte Hilfe bei Wechseljahresbeschwerden

Leichte bis mäßige Beschwerden lassen sich mit pflanzlichen Medikamenten lindern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen