Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Barfuß gegen Fußsyndrom

Aktuelles

Füße am Strand

Zum Barfußlaufen möglichst einen Untergrund wählen, der wenig Verletzungsgefahr birgt. Feiner Strandsand ist ideal!
© mauritius images

Mi. 13. Juli 2011

Barfußlaufen beugt diabetischem Fußsyndrom vor

Patienten mit Diabetes mellitus kann Barfußlaufen dabei helfen, dem diabetischen Fußsyndrom vorzubeugen. "Ohne Schuhe Laufen kann die Durchblutung der Füße fördern und damit eine bessere Empfindsamkeit trainieren", sagt Dr. Wolfgang Wesiack, Präsident des Berufsverbands Deutscher Internisten.

Anzeige

Gut geeignet dafür seien zum Beispiel sandige Barfußpfade. Sie setzen laut Wesiak gefahrlos Anreize, die eigenen Füße bewusster wahrzunehmen und bergen wenig Verletzungsgefahr. Der Arzt rät Diabetikern, anschließend ihre Füße sorgfältig zu reinigen und auf kleine Verletzungen hin zu untersuchen. Falls Wunden vorliegen, müssen diese desinfiziert und abgedeckt werden, um Infektionen vorzubeugen. Gerade bei Diabetikern mit Durchblutungsstörung könnten sonst schlecht heilende Wunden entstehen.

Für Menschen, die bereits unter einer diabetischen Polyneuropathie mit vermindertem Schmerz- und Temperaturempfinden leiden, ist besondere Vorsicht mit den Füßen geboten. "Aufgrund der gestörten Reizwahrnehmung neigen diese Patienten dazu, sich ungewollt mit den Füßen anzustoßen und dabei zu verletzen." Anstelle von Barfußlaufen empfiehlt ihnen Wesiack, lieber regelmäßig zu einer Fußgymnastik unter Anleitung zu gehen.

Das sogenannte diabetische Fußsyndrom führt in Deutschland jedes Jahr zu etwa 40.000 Amputationen.

BDI/RF

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Zu viel Magnesium verursacht Durchfall

Experten empfehlen eine Tageshöchstmenge für Nahrungsergänzungsmittel.

Verstopfung bei Kindern behandeln

Ein Apotheker erklärt, was bei Problemen mit der Verdauung hilft.

Rentner schlafen besser und länger

Im Ruhestand lösen sich offenbar viele Schlafprobleme in Luft auf.

Gesunde Ernährung gegen MS-Symptome

Eine US-Studie zeigt, welchen Einfluss die Ernährung bei Multipler Sklerose hat.

Thema der Woche: Rotavirus

Besonders für Säuglinge und Kleinkinder ist das Magen-Darm-Virus gefährlich.

Akupunktur lindert Gelenkschmerzen

Die Methode hilft Frauen, die infolge einer Brustkrebs-Therapie unter Schmerzen leiden.

Senioren mangelt es an Vitamin D und B12

Forscher haben untersucht, wie gut über 65-Jährige mit Vitaminen versorgt sind.

Wie finde ich einen guten Chirurgen?

Experten zeigen Qualitätskriterien, die ein guter Chirurg erfüllen sollte.

Nudeln machen nicht alle Menschen dick

Die Gene entscheiden offenbar mit, welche Lebensmittel uns dick machen.

Ärzte warnen vor Vitamin-D-Überdosis

Wer hoch dosierte Präparate einnimmt, riskiert unter anderem Nierenschäden.

Thema der Woche: Feiertage genießen

Mit diesen 22 Tipps können Sie die Vorweihnachtszeit entspannt genießen.

Neue Zeckenart breitet sich aus

Die neue Art ist ein weiterer möglicher Überträger des gefürchteten FSME-Virus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen