Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Bei Schuppenflechte auf Bauchumfang achten

Aktuelles

Bauch mit Maßband

Menschen mit Psoriasis wird empfohlen auf den Bauchumfang zu achten.
© Simone van den Berg - Fotolia.com

Bei Schuppenflechte auf Bauchumfang und Blutdruck achten

Übergewicht abzubauen kann für Patienten mit Schuppenflechte doppelt nützlich sein. Entzündungen könnten den gemeinsamen Nenner zwischen Bauchumfang und Psoriasis darstellen.

Anzeige

Patienten, die an Schuppenflechte leiden, besitzen ein erhöhtes Risiko, ein sogenanntes metabolisches Syndrom zu entwickeln. Das ergab eine US-amerikanische Studie. Danach war die Wahrscheinlichkeit für Bluthochdruck und Diabetes bei dieser Patientengruppe fast doppelt so hoch wie bei Personen ohne Schuppenflechte. Besonders deutlich zeigte sich der Zusammenhang bei Frauen.

Von einem metabolischen Syndrom spricht man, wenn drei oder mehr der folgenden Messwerte erhöhte sind:

  • Bauchumfang über 103 cm (Männer) beziehungsweise 89 cm (Frauen)
  • Blutdruck über 130/85 mmHg
  • Nüchterblutzucker über 100 mg/dl
  • Blutfette
    • Triglyceride über 150 mg/dl
    • HDL unter 40 mg/dl (Männer) beziehungsweise 50 mg/dl (Frauen)

Die Studienautoren empfehlen daher, bei diesen Patienten gezielt Bauchumfang und Blutdruck zu kontrollieren und ihnen bei Übergewicht zu einer Gewichtsreduktion zu raten. Das vermindert sicher das Risiko für Herz und Kreislauf und nützt möglicherweise auch der Therapie der Schuppenflechte. Als Ursache der Risikoerhöhung nehmen die Wissenschaftler unter anderem chronische Entzündungen an.

MP

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wann ist Corona besonders ansteckend?

Eine neue Studie zeigt, wann und wie lange Covid-19-Patienten ansteckend sind.

FFP-Maske: So erkennt man eine Fälschung

Geprüfte FFP-Masken enthalten bestimmte Merkmale, die sie von Fälschungen unterscheiden.

Schützt die Mumps-Impfung vor Covid-19?

Eine hohe Anzahl an Mumps-Antikörpern könnte vor einem schweren Covid-19-Verlauf schützen.

Riechstörungen nach Covid-19 behandeln

Bei manchen Patienten bleiben Geruchs- und Geschmacksstörungen nach der Infektion bestehen.

Regelmäßiges Essen schützt das Herz

Wer gesund bleiben möchte, muss nicht nur darauf achten, was er isst, sondern auch wann.

Corona verstärkt Depressionen massiv

Oft sind Therapie-Sitzungen ausgefallen und sogar Klinikaufenthalte wurden verschoben.

Ohrgeräusche sind keine Einbildung

Woher Tinnitus kommt und was Betroffenen helfen kann, lesen Sie hier.

Für Cholesterinsenker ist niemand zu alt

Auch ältere Menschen ab 75 profitieren von einer Senkung des Cholesterinspiegels.

Wie gesund ist Honig wirklich?

Honig wird oft als gesunde Alternative zu Zucker angepriesen. Ob das wirklich stimmt, lesen Sie hier.

Creme und Salbe sind nicht dasselbe

Bei Medikamenten haben beide völlig unterschiedliche Eigenschaften.

Gerstenkorn niemals selbst ausdrücken

Was wirklich bei einem Gerstenkorn hilft, erklärt ein Apotheker.

Arbeitsweg: Auto besser stehen lassen

Wer mit dem Rad fährt oder zu Fuß geht, kann sich das Fitnessstudio sparen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen