Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Diabetes vorbeugen: Muskeln von Vorteil

Aktuelles

Menschen in einer Düne

Wer sich viel bewegt und Muskeln aufbaut, beugt der Entstehung eines Diabetes vor.
© mauritius images

Fr. 29. Juli 2011

Diabetes vorbeugen: Muskeln von Vorteil

Wer mehr Muskelmasse hat, besitzt ein geringeres Risiko, an Diabetes zu erkranken. So das Ergebnis einer Studie, die im Fachblatt "Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism" veröffentlicht wurde.

In der Studie wurde bei 13.644 Teilnehmern die Muskelmasse im Verhältnis zur Körpergröße untersucht. Studienleiter Preethi Srikanthan von der University of California in Los Angeles und seine Kollegen erkannten, dass Kandidaten mit viel Muskelmasse eine geringere Insulin-Resistenz besaßen. Eine Insulin-Resistenz hebt den Blut-Zucker-Spiegel über das gesunde Maß hinaus an und trägt damit entscheidend zur Entstehung eines Diabetes bei.

Anzeige

Bisher ging man davon aus, dass Diabetes-gefährdete Personen dringend abnehmen müssten, wenn sie ihr Risiko für die Zucker-Erkrankung senken wollten. Die neuen Erkenntnisse legen jedoch nahe, dass auch die Umwandlung von Fett- in Muskelmasse eine Option ist. In jedem Falle sollten Risikopersonen neben dem reinen Körpergewicht auch die Muskelmasse beobachten.

Fazit: Menschen mit einem Risiko für Diabetes profitieren von Sport und damit verbundener Muskelzunahme. Der Krankheit lässt sich aber auch auf andere Weise vorbeugen. Wer seine Ernährung umstellt ist im Vorteil. Durch eine strenge Diät können Menschen, die noch nicht lange an einem Typ-2-Diabetes leiden, ihren Stoffwechsel sogar ohne Medikamente und chirurgischen Eingriff wieder in Ordnung bringen.

Sie wollen wissen, wie hoch Ihr persönliches Risiko ist, an Diabetes zu erkranken? Machen sie einfach den Diabetes-Risiko-Test auf aponet.de.

FH

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ballaststoffe verlängern das Leben

Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte reduzieren das Risiko für viele Krankheiten.

Mehr Achtsamkeit in den Wechseljahren

Frauen, die achtsam sind, leiden seltener unter Wechseljahresbeschwerden.

Magenverkleinerung fördert Muskelkraft

Ein Magenbypass verbessert die relative Kraft und die Leistungsfähigkeit deutlich.

Diabetes mit 7 Tipps vorbeugen

Wer sich an mindestens vier dieser sieben Regeln hält, minimiert das Risiko für Diabetes.

Neues Medikament bei Neurodermitis

Ein neuer Wirkstoff, der als Tablette eingenommen wird, zeigt gute Erfolge.

Gute Nebenwirkung von Blutdruckmitteln

Bestimmte Medikamente gegen hohen Blutdruck, hohes Cholesterin und Diabetes helfen bei psychischen Erkrankungen.

So lässt sich das Immunsystem stärken

Mit diesen Tipps schützen Sie sich vor der Erkältungs- und Grippewelle.

Handy-Verbot als Strafe für Kinder?

Offenbar verspricht diese Erziehungsmethode keinen Erfolg.

Medikament gegen Schmerzen beim Sex

Der Wirkstoff Gabapentin hilft Frauen, die Schmerzen beim Geschlechtsverkehr haben.

Sitzende Tätigkeit mit Bewegung auflockern

Wer im Job viel sitzt, sollte ab und an kleine Pausen einlegen, um sich zu bewegen. Experten geben Tipps, wie dies gelingen kann.

Wie oft sollte man sich wiegen?

Eine Ernährungswissenschaftlerin gibt Tipps, wie oft der Gang auf die Waage sinnvoll ist.

Bei starken Rauchern lohnt eine Kombination

Für den Rauchstopp gibt es viele geeignete Strategien und Präparate in der Apotheke.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen