Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Hautpflege verständlich erklärt

Aktuelles

Lachende Frau

Die Haut verändert sich im Laufe des Lebens – rechtzeitiges Anpassen der Pflegeprodukte ist deshalb ein Muss.
© mauritius images

Fr. 21. Oktober 2011

In vier Stufen zu schöner Haut

Der Markt der Kosmetik wächst unaufhörlich. Jedes Jahr verspricht die Industrie noch mehr jugendliches Aussehen und Model-hafte Haut. Jetzt schreibt die Hautspezialistin und Apothekerin Ursula Kindl – bekannt aus ihren Zeitschriften-Kolumnen – unter Kosmetik und Hautpflege in diesem Portal, welche vier Schritte zu einer wirkungsvollen und nicht übertriebenen Hautpflege gehören.

Anzeige

Die Haut verändert sich im Laufe des Lebens – rechtzeitiges Anpassen der Pflegeprodukte ist deshalb ein Muss, schreibt Kindl. Während Pickel und Mitesser in der Jugend mit der richtigen Pflege gute Chancen auf Verschwinden haben, sind Fältchen und Falten oft unumkehrbar. Trockene Haut benötigt deshalb besondere Aufmerksamkeit. Die Tipps zur Pflege trockener und empfindlicher Haut finden Sie hier.

Ursula Kindl empfiehlt bei trockener Haut darauf zu achten, dass Pflegeprodukte nicht zu viel Wasser enthalten. Denn zu viel Wasser könnte die hauteigenen Feuchthaltefaktoren lösen, so dass die Haut eher Wasser verliert als zusätzlich speichert. Feuchthaltesubstanzen wie Hyaluronsäure und beruhigende Substanzen seien wichtig.

Einige besondere Tipps hat die Dermopharmazeutin speziell auf Lager:

  • Reinigungsprodukte müssen gründlich mit viel Wasser von der Haut entfernt werden, die zurückbleibenden Reste können die Haut sonst reizen.
  • Kälteschutzcremes müssen beim Aufenthalt in warmen Räumen entfernt werden um eine Wärmestau zu vermeiden.
  • Seifenstücke eignen sich nicht zur Gesichtsreinigung.

JPL

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sitz-Training gegen Ohnmachtsanfälle

Menschen, die häufiger das Bewusstsein verlieren, könnten davon profitieren.

Späte Vaterschaft birgt Risiken

Auch das Alter des Vaters wirkt sich auf den Verlauf einer Schwangerschaft aus.

Biotin kann Bluttest verfälschen

Präparate mit Biotin können offenbar Laborergebnisse beeinflussen- mit gefährlichen Folgen.

Bauchschmerzen bei einem Herzinfarkt?

Gerade bei älteren Frauen macht sich ein Herzinfarkt oft anders bemerkbar.

Cholesterin-Senker auch im hohen Alter?

Ältere Menschen profitieren durchaus von Statinen, zeigt eine neue Untersuchung.

Vitamin-Pillen nicht in Küche oder Bad lagern

Zu hohe Luftfeuchtigkeit zerstört die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln.

Menstruationstasse oder Tampon?

Eine Frauenärztin erklärt, für wen sich Menstruationstassen eignen.

Mehr Jüngere erleiden einen Herzinfarkt

Ein Risikofaktor dafür könnte Drogenmissbrauch sein, glauben Forscher.

Hautpflege: 7 Mythen im Faktencheck

Sorgt Schokolade wirklich für Pickel? Eine Dermatologin klärt auf.

Abnehmen: Laufband oder Hantelbank?

Ausdauer- oder Muskeltraining? So lässt sich am besten Gewicht verlieren.

Vitamin D schützt nicht vor Depressionen

Auch andere Nahrungsergänzungsmittel haben keine Auswirkungen auf die Psyche.

Was tun, wenn Wunden lange bluten?

Experten klären am Lesertelefon über Blutgerinungsstörungen auf.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen