Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Hautpflege verständlich erklärt

Aktuelles

Lachende Frau

Die Haut verändert sich im Laufe des Lebens – rechtzeitiges Anpassen der Pflegeprodukte ist deshalb ein Muss.
© mauritius images

Fr. 21. Oktober 2011

In vier Stufen zu schöner Haut

Der Markt der Kosmetik wächst unaufhörlich. Jedes Jahr verspricht die Industrie noch mehr jugendliches Aussehen und Model-hafte Haut. Jetzt schreibt die Hautspezialistin und Apothekerin Ursula Kindl – bekannt aus ihren Zeitschriften-Kolumnen – unter Kosmetik und Hautpflege in diesem Portal, welche vier Schritte zu einer wirkungsvollen und nicht übertriebenen Hautpflege gehören.

Anzeige

Die Haut verändert sich im Laufe des Lebens – rechtzeitiges Anpassen der Pflegeprodukte ist deshalb ein Muss, schreibt Kindl. Während Pickel und Mitesser in der Jugend mit der richtigen Pflege gute Chancen auf Verschwinden haben, sind Fältchen und Falten oft unumkehrbar. Trockene Haut benötigt deshalb besondere Aufmerksamkeit. Die Tipps zur Pflege trockener und empfindlicher Haut finden Sie hier.

Ursula Kindl empfiehlt bei trockener Haut darauf zu achten, dass Pflegeprodukte nicht zu viel Wasser enthalten. Denn zu viel Wasser könnte die hauteigenen Feuchthaltefaktoren lösen, so dass die Haut eher Wasser verliert als zusätzlich speichert. Feuchthaltesubstanzen wie Hyaluronsäure und beruhigende Substanzen seien wichtig.

Einige besondere Tipps hat die Dermopharmazeutin speziell auf Lager:

  • Reinigungsprodukte müssen gründlich mit viel Wasser von der Haut entfernt werden, die zurückbleibenden Reste können die Haut sonst reizen.
  • Kälteschutzcremes müssen beim Aufenthalt in warmen Räumen entfernt werden um eine Wärmestau zu vermeiden.
  • Seifenstücke eignen sich nicht zur Gesichtsreinigung.

JPL

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Magenverkleinerung fördert Muskelkraft

Ein Magenbypass verbessert die relative Kraft und die Leistungsfähigkeit deutlich.

Diabetes mit 7 Tipps vorbeugen

Wer sich an mindestens vier dieser sieben Regeln hält, minimiert das Risiko für Diabetes.

Neues Medikament bei Neurodermitis

Ein neuer Wirkstoff, der als Tablette eingenommen wird, zeigt gute Erfolge.

Gute Nebenwirkung von Blutdruckmitteln

Bestimmte Medikamente gegen hohen Blutdruck, hohes Cholesterin und Diabetes helfen bei psychischen Erkrankungen.

So lässt sich das Immunsystem stärken

Mit diesen Tipps schützen Sie sich vor der Erkältungs- und Grippewelle.

Handy-Verbot als Strafe für Kinder?

Offenbar verspricht diese Erziehungsmethode keinen Erfolg.

Medikament gegen Schmerzen beim Sex

Der Wirkstoff Gabapentin hilft Frauen, die Schmerzen beim Geschlechtsverkehr haben.

Sitzende Tätigkeit mit Bewegung auflockern

Wer im Job viel sitzt, sollte ab und an kleine Pausen einlegen, um sich zu bewegen. Experten geben Tipps, wie dies gelingen kann.

Wie oft sollte man sich wiegen?

Eine Ernährungswissenschaftlerin gibt Tipps, wie oft der Gang auf die Waage sinnvoll ist.

Bei starken Rauchern lohnt eine Kombination

Für den Rauchstopp gibt es viele geeignete Strategien und Präparate in der Apotheke.

Sind Süßstoffe gesünder als Zucker?

Eine groß angelegte Übersichtsarbeit will Klarheit schaffen.

Erstmals Rückruf von Losartan-Präparaten

Nicht nur Valsartan: Bei weiteren Blutdrucksenkern wurden Verunreinigungen festgestellt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen