Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Hypoallergene Babynahrung

Aktuelles

Mitter mit Baby

Normale oder hypoallergene Babynahrung? Für das Allergierisiko des Babys scheint es keine Rolle zu spielen.
© Techniker Krankenkasse

Fr. 15. Juli 2011

Hypoallergene Babynahrung: Studie bezweifelt den Nutzen

Australische Forscher bezweifeln den Nutzen von hypoallergener Babynahrung. In einer Studie mit Kindern, die ein hohes Allergierisiko aufwiesen, verglichen sie den Effekt von Babynahrung aus Kuhmilch und hypoallergener Nahrung. Die Ergebnisse veröffentlichten sie im "Journal of Allergy and Clinical Immunology".

Anzeige

An ihrer Studie nahmen 620 Säuglinge teil, die nach Ende der Stillzeit entweder mit Nahrung auf Kuhmilch- oder Sojabasis oder mit hypoallergener Nahrung aus teilweise hydrolysierter Molke gefüttert wurden. Die Kinder wurden nun in regelmäßigen Abständen bis zum Alter von sechs bis sieben Jahren auf Allergien getestet. Bei hydrolysierter Kost ist das Eiweiß in kleine Bruchstücke aufgespalten. Eiweißstoffe gelten als Auslöser der Allergie, und man hofft so, einer Allergie vorbeugen zu können.

Bei der Auswertung zeigte die hypoallergene Nahrung für Kinder mit hohem Allergierisiko keine Vorteile im Vergleich mit der Soja- oder Kuhmilchnahrung. "Das galt sowohl für Hautallergien als auch für Asthma oder Heuschnupfen", fasste Dr. Adrian Lowe, ein Mitautor der Studie, zusammen. Der Studienleiter Dr. David Hill empfahl, dass Familien mit hohem Allergierisiko zum Stillen ermutigt werden, denn die Vorzüge dieser Art der Babynahrung seien bestätigt.

RF

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Antidepressiva bei Herzschwäche?

Viele Medikamente sind für Herzkranke nicht geeignet.

Die Menstruation ist oft ein Tabuthema

In vielen Regionen der Welt sind Frauen und Mädchen dadurch stark benachteiligt.

Resistenzen: Vom Tier auf den Menschen

60 Prozent aller Krankheiten des Menschen sind auf Tiere zurückzuführen.

Duftkerzen können Allergien auslösen

Einige Duftstoffe, die zum Beispiel in Kerzen stecken, sind für die Gesundheit bedenklich.

Anhaltenden Knieschmerz abklären lassen

Die Schmerzen können ein Warnzeichen für fortschreitende Arthrose sein.

Ist Nasenbohren gefährlich?

Gefährliche Pneumokokken könnten sich auf diese Weise übertragen.

Ein Marathon belastet das Herz

Kürzere Distanzen wie ein Halbmarathon belasten den Herzmuskel weniger stark.

Schwerhörigkeit fördert Demenz

Unbehandelt kann ein Hörverlust zu Demenz und anderen Krankheiten führen.

Bewegung: Fällt Deutschland durch?

Experten haben Noten für die körperliche Aktivität von Kindern und Jugendlichen verteilt.

Sauna-Besuche verlängern das Leben

Wer mehrmals pro Woche sauniert, stirbt seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Gute Fitness schützt das Herz

Das gilt auch für ansonsten gesunde Menschen, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Wie Babys am besten sprechen lernen

Eltern können dazu beitragen, den Wortschatz ihres Babys zu vergrößern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen