Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Schmerzgels werden verschreibungspflichtig

Aktuelles

Frau cremt sich ein.

Bei Gelenkschmerzen helfen Gels mit Ketoprofen. Diese könnten bald verschreibungspflichtig werden.
© Knut W. - Fotolia

Di. 12. Juli 2011

Schmerzgels mit Ketoprofen werden verschreibungspflichtig

Äußerlich anwendbare Mittel mit dem schmerzlindernden Wirkstoff Ketoprofen sollen zukünftig der Verschreibungspflicht unterstellt werden. Das empfahl der Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte. Das betrifft vorzugsweise Gels, die bei Sportverletzungen wie Prellungen oder Verstauchungen zum Einsatz kommen.

Anzeige

In letzter Zeit gab es immer wieder Meldungen über Hautentzündungen und -rötungen, wenn Ketoprofen-haltige SChmerzgele auf Hautstellen angewendet wurden, die dem Sonnenlicht ausgesetzt waren. Fachleute sprechen von einer Photosensibilisierung. Schon im vergangenen Sommer hatten die Hersteller Ketoprofen-haltiger Gels die Öffentlichkeit über diese Nebenwirkung informiert.

Folgende Maßnahmen helfen, einer Lichtreaktion der Haut durch den Wirkstoff vorzubeugen:

  • Nach Auftragen des Gels gründlich die Hände waschen.
  • Die behandelten Hautstellen bis zwei Wochen nach Ende der Therapie vor Sonnenlicht schützen. Das gilt auch, wenn es wolkig ist. Am besten trägt der Anwender Kleidung über der behandelten Hautfläche.

Wenn der Gesetzgeber der Empfehlung des Sachverständigenausschusses folgt, würde die Verschreibungspflicht ab 1. Januar 2012 gelten. Als weiterhin rezeptfrei erhältliche Alternativen bei Gelenk- und Muskelschmerzen stehen Salben und Gels zum Beispiel mit den Wirkstoffen Ibuprofen, Salicylsäure oder Diclofenac zur Verfügung.

RF

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sommerhitze ist Gift für Arzneimittel

Ein paar einfache Vorkehrungen helfen, dass Medikamente das heiße Wetter gut überstehen.

Hitzewelle: 10 Tipps von Notfallmedizinern

Worauf man jetzt achten muss, um gesund und fit zu bleiben, erklärt ein Experte.

10 Fakten zur Darmkrebsvorsorge

Fragen und Antworten zum Stuhltest und der Darmspiegelung im Überblick.

Bindehautentzündung: Wann zum Arzt?

In manchen Fällen helfen Hausmittel, häufig ist jedoch ein Arztbesuch ratsam.

Kommt eine Impfung gegen Noroviren?

Noroviren sind häufige Auslöser für schwere und ansteckende Magen-Darm-Infektionen.

Neue Therapie bei Kleinwuchs

Forscher haben ein neues Medikament erfolgreich bei Kindern getestet.

Erste Hilfe bei Kreislaufproblemen

Die sommerlichen Temperaturen schlagen vielen Menschen auf den Kreislauf.

Hautpflege-Tipps für Menschen mit Vitiligo

Je nach Ausmaß kann die Weißfleckenkrankheit eine große Belastung für Betroffene sein.

Blutgruppen lassen sich umwandeln

Forschern ist es gelungen, Blutgruppe A in die universell einsetzbare Blutgruppe 0 zu verwandeln.

Windpocken-Impfung: Doppelter Schutz

Die Impfung senkt auch das Risiko für eine schmerzhafte Gürtelrose.

Hat Zähneknirschen auch Vorteile?

In manchen Fällen kann sich Zähneknirschen auch positiv auswirken.

Neues Medikament gegen Arthritis getestet

Der Wirkstoff Upadacitinib zeigt in einer klinischen Studie sehr gute Erfolge.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen