Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Knackender Kiefer

Aktuelles

Junge Frau hält sich die Hände an den Kiefer

Kieferknacken gehört für viele zum Alltag. Nicht schlimm, wenn es sich nur vereinzelt bemerkbar macht. Wenn das Knacken allerdings schmerzt, sollte ein Zahnarzt aufgesucht werden.
© redhorst - Fotolia

So. 25. September 2011

Wann Kieferknacken krank macht

Knackgeräusche am Kiefergelenk gehören für viele zum Alltag. Nicht schlimm, wenn sie sich nur vereinzelt bemerkbar machen, zum Beispiel in Stressphasen. Die Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik (GZFA) gibt mit Leitfragen erste Orientierung und rät zum Kontrollbesuch bei einem funktionskundigen Zahnarzt. Der kann abklären, ob die Symptome durch ein ernsthaft erkranktes Kausystem verursacht sind.

Anzeige

Mit dieser Leistungsstärke können auch Schwächen einher gehen. Wer in Stressphasen presst und knirscht, mobilisiert dabei bis zu 800 Newton, vergleichbar der Zugkraft eines Garagentorantriebs. Das kann den Gebisszustand beispielsweise durch abgeriebene Zähne verändern, ebenso die Bisshöhe und damit auch die Stellung des Ober- und Unterkiefers. Die Kiefergelenke folgen diesem Prozess und opfern dabei ihren angestammten Bewegungsspielraum. Dadurch kann sich der Diskus verlagern, Knack- und Reibegeräusche sind hörbare Hinweise darauf. Manifestiert sich dieser Zustand dauerhaft, kann sich eine Kiefergelenkarthrose entwickeln.

Auslöser für diese Gelenksituation können auch in den Zähnen selbst liegen. Hier sind es meist Zahnlücken, nicht perfekt angepasste Füllungen oder Brücken, die Fehlkontakte erzeugen. Man sucht sich unbewusst seinen Biss und verliert im Bemühen um Ausgleich seine stabile Kiefergelenkposition. Ab wann also ist Kieferknacken Symptom einer Erkrankung?

Die Antworten auf folgende Leitfragen können erste Orientierung geben und unterstützen den Zahnarzt bei der Diagnose.

  1. Haben Sie Schmerzen an Kiefer und/oder Kiefergelenk, eventuell mit Knack- oder Reibegeräuschen?
  2. Haben Sie Schmerzen bzw. Einschränkungen beim Öffnen des Mundes, Beißen und/oder Kauen?
  3. Haben Sie einen "unklaren" / "falschen" Biss?
  4. Knirschen Sie mit den Zähnen? / Haben Sie verkürzte Zähne?
  5. Haben Sie Muskelverspannungen bzw. Muskelschmerzen?
  6. Haben Sie Nacken-, Schulter- bzw. Rückenschmerzen?
  7. Haben Sie Kopfschmerzen bzw. Migräne?
  8. Haben Sie Ohrenschmerzen, Ohrgeräusche bzw. Tinnitus?
  9. Haben Sie Zahnschmerzen, Parodontose bzw. empfindliche Zahnhälse?
  10. Leiden Sie unter Schwindel?
  11. Schnarchen Sie?

GZFA/RF

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Auto: So schnell wird Hitze lebensgefährlich

Lesen sie hier, wie schnell sich Autos aufheizen und wie groß die Gefahr für kleine Kinder ist.

Immer mehr Kinder haben Kreidezähne

Die Krankheit kommt in manchen Altersgruppen sogar häufiger vor als Karies.

Schlank bleiben mit Veggie-Gerichten

Dabei ist es nicht unbedingt nötig, komplett auf Fleisch zu verzichten.

Arbeitsweg: Auto-Verzicht zahlt sich aus

Wer öfter zu Fuß geht oder das Fahrrad nimmt, lebt länger und gesünder.

Eier: Gut oder schlecht für das Herz?

Ein Ei pro Tag könnte sogar einen schützenden Effekt haben.

Die besten Tipps gegen schwere Beine

Im Thema der Woche lesen Sie, wie sich schweren Beinen, Besenreisern und Krampfadern vorbeugen lässt.

Thema der Woche: Getreide-Ersatz

Mehr über die Vor- und Nachteile von Amaranth, Buchweizen und Quinoa lesen Sie hier.

Wie viel muss ich beim Sport trinken?

Auch beim Schwimmen kann der Körper austrocknen, warnen Experten.

Schmerzmittel steigern den Blutdruck

Hypertoniker müssen bei rezeptfreien Schmerzmitteln besonders aufpassen.

Gesundheitsgefahr durch 5 Helm-Mythen

Ein Unfallexperte stellt verbreitete Missverständnisse richtig.

Thema der Woche: Cluster-Kopfschmerz

Die Schmerzen äußern sich als intensiv bohrend oder brennend im Bereich von Schläfe und Auge.

Fünf Tipps für gesunde Augen

So erkennen Sie Augenkrankheiten früh oder können ihnen vorbeugen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen