Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Nie wieder Diät

Aktuelles

Familie am Esstisch

Wer abnehmen will, sollte am Esstisch statt vorm Fernseher essen.
© mauritius images

Mo. 08. August 2011

Abnehmen ohne nachzudenken statt essen ohne Verstand

Kleine Änderungen in der täglichen Umgebung können sich positiv auf die Essgewohnheiten auswirken. So kann man ohne Willensanstrengung oder spezielle Diät überflüssige Pfunde verlieren.

Versteckte Essfallen lauern überall in der Wohnung. Viele von ihnen haben mit dem Essen an sich gar nichts zu tun. Trotzdem führen sie dazu, dass mancher mehr futtert als ihm gut tut. Darauf wies Psychologe Dr. Brian Wansink während der Jahrestagung der Amerikanischen Psychologischen Gesellschaft hin.

Anzeige

"Die meisten von uns haben zu viel Chaos in ihrem Leben, um sich bewusst auf jeden Bissen zu konzentrieren und sich zu fragen, ob man satt sei", erläuterte Wansink. Das ganze Geheimnis bestehe darin, seine Umgebung so zu verändern, dass sie nicht gegen einen, sondern für einen arbeite. Er identifizierte verschiedene Mythen rund ums Essen, die zu stetig neuen "Jahresringen" um die Leibesmitte führen können.

"Man glaubt nicht, wie sehr die Größe der Schüssel die Nahrungsmengenge beeinflusst, die ein informierter Mensch isst", sagte er und erläuterte dies anhand von Popcornportionen, die Kinobesucher im Rahmen einer Untersuchung verzehrten: 45 Prozent mehr futterten Kinobesucher aus extragroßen Packungen mit frischem Popcorn als aus großen. Ähnlich fällt das Ergebnis beim Genuss von Getränken aus: Aus kurzen breiten Gläsern trinken Menschen letztendlich mehr als aus schmalen hohen.

Noch ein Mythos: Menschen glaubten zu wissen, wann sie genug gegessen haben, sagte Wansink. Eine "bodenlose Schüssel", die über einen Mechanismus ständig wieder aufgefüllt wurde, widerlegt dies. Aus dieser Spezialschüssel aßen die Testpersonen fast drei Viertel mehr als die Vergleichgruppe aus normalen Schüsseln. "Frag nicht Deinen Bauch, ob Du satt bist", warnte Wansink. "Er könnte lügen."

Wie Sie abnehmen und schlank bleiben können Sie auch im gleichnamigen Ratgeber-Buch des Govi-Verlags nachlesen.

MP

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Winter-Vitamine

Was unser Immunsystem unterstützt und wie sich unser Bedarf decken lässt, lesen Sie hier.

Weihnachtsbaum sicher transportieren

Diese Gefahren und Bußgelder drohen, wenn der Baum nicht richtig gesichert ist.

Zu viel Magnesium verursacht Durchfall

Experten empfehlen eine Tageshöchstmenge für Nahrungsergänzungsmittel.

Verstopfung bei Kindern behandeln

Ein Apotheker erklärt, was bei Problemen mit der Verdauung hilft.

Rentner schlafen besser und länger

Im Ruhestand lösen sich offenbar viele Schlafprobleme in Luft auf.

Gesunde Ernährung gegen MS-Symptome

Eine US-Studie zeigt, welchen Einfluss die Ernährung bei Multipler Sklerose hat.

Thema der Woche: Rotavirus

Besonders für Säuglinge und Kleinkinder ist das Magen-Darm-Virus gefährlich.

Akupunktur lindert Gelenkschmerzen

Die Methode hilft Frauen, die infolge einer Brustkrebs-Therapie unter Schmerzen leiden.

Senioren mangelt es an Vitamin D und B12

Forscher haben untersucht, wie gut über 65-Jährige mit Vitaminen versorgt sind.

Wie finde ich einen guten Chirurgen?

Experten zeigen Qualitätskriterien, die ein guter Chirurg erfüllen sollte.

Nudeln machen nicht alle Menschen dick

Die Gene entscheiden offenbar mit, welche Lebensmittel uns dick machen.

Ärzte warnen vor Vitamin-D-Überdosis

Wer hoch dosierte Präparate einnimmt, riskiert unter anderem Nierenschäden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen