Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Osteoporose-Medizin aus der Natur

Aktuelles

Magnolien; Osteoporose, Knochen

Ein aus der Magnolie isolierter Stoff kann gegen Osteoporose helfen.
© dbvirago - Fotolia

Fr. 26. August 2011

Magnolienwirkstoff hemmt den Abbau von Knochen

Erstmals wurde ein pflanzlicher Stoff erkannt, der den Knochenabbau im menschlichen Körper stoppen kann. Ein Molekül aus der "Immergrünen Magnolie" besitzt diese Wirkung.

Anzeige

Ausgehend von diesem pflanzlichen Molekül hat ein Forscherteam um Professor Dr. Jürg Gertsch von der Universität Bern einen synthetischen Wirkstoff entwickelt, um damit zelluläre Prozesse beim Knochenabbau genauer untersuchen zu können. Sie haben entdeckt, dass der Wirkstoff dafür sorgt, dass weniger Knochen abbauende Zellen, sogenannte Osteoklasten, entstehen. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift "Chemistry & Biology" veröffentlicht.

Die Funktionsweise der Osteoklasten zu verstehen beziehungsweise deren Entstehung zu verhindern, ist für die Osteoporose-Therapie von großer Bedeutung. Schon seit längerem werden Osteoklasten mit körpereigenen Wirkstoffen, die Ähnlichkeiten zu Cannabis-Inhaltsstoffen aufweisen – den sogenannten Endocannabinoiden – in Verbindung gebracht. Das Team um Jürg Gertsch hat nun herausgefunden, wie Endocannabinoide die Entstehung von menschlichen Osteoklasten fördern. "Die von uns synthetisierten Moleküle blockieren die Entstehung der Osteoklasten", erklärt Jürg Gertsch. Weiter sagt er, dass der neuartige Wirkstoff trotz seiner strukturellen Ähnlichkeit zu Cannabis-Inhaltsstoffen keine psychoaktive Wirkung habe.

FH

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Was am besten vor Sonnenbrand schützt

US-Forscher haben die Wirkung von Sonnenschirmen und Sonnencreme verglichen.

Thema der Woche: Impfung schützt Lunge

Erreger wie Grippeviren oder Pneumokokken befallen die Atemwege. Zum Glück gibt es Impfungen dagegen.

Erkältung: Was hilft wirklich?

Studien belegen, welche Arzneipflanzen die häufigsten Erkältungssymptome bekämpfen.

Allergien so früh wie möglich behandeln

Ärzte empfehlen, möglichst bald nach der Allergie-Diagnose eine Immuntherapie zu beginnen.

Allergie: Wie sicher ist die Immuntherapie?

Die Desensibilisierung ist nicht ganz unproblematisch, wird aber immer sicherer.

Bronchitis oder schon Lungenentzündung?

Ärzten fällt es bisweilen schwer, beide Erkrankungen voneinander abzugrenzen.

Wie sich COPD und Asthma unterscheiden

Die Symptome ähneln sich, aber die Unterscheidung ist wichtig für die richtige Therapie.

Chancen von Asthma- und Nasensprays

Apotheker erläutern, welche Besonderheiten bei Sprays wichtig sind.

Mit 20 Minuten Sport gegen Entzündungen

Schon eine moderate Trainingseinheit kann wie ein Entzündungshemmer wirken.

Die besten Tipps bei Winterkälte

Wie man warm und gesund die frostigen Temperaturen übersteht.

Thema der Woche: Die neuesten Diäten

Lesen Sie hier mehr über die Paleo-Diät, die 5:2-Diät und Abnehmen durch Achtsamkeit.

Depressionen schaden dem Herz

Die Krankheit ist genauso gefährlich wie Übergewicht und hohes Cholesterin.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen