Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Pflaster entfernen ohne Proteste

Aktuelles

Babyfuß mit Pflaster

Pflaster ab ohne Schmerzen - wir verraten wie es geht.
© ABDA

Sa. 02. Juli 2011

Pflaster entfernen ohne Proteste

Pflaster entfernen – bei Kindern oft ein kleines Drama. Dabei geht es ganz einfach.

Ein kleines Baumwolltuch mit etwas Babyöl tränken und auf die Klebestellen legen. Ein wenig einwirken lassen, dann das Pflaster abziehen. Mit diesem kleinen Trick lassen sich auch hartnäckig haftende Heftpflaster viel leichter von der Haut entfernen: Das rät die Neue Apotheken Illustrierte. Auch auf der Haut verbliebene Pflasterreste lassen sich damit entfernen. Wer häufig Pflaster benötigt und seine Haut dadurch stark beanspruchen muss, greift lieber zu einem speziellen Pflaster-Entfernungsspray aus der Apotheke.

Anzeige

Pflaster gibt es heute nicht mehr nur als Wundschnellverband für größere und kleine Blessuren. Auch als Träger von Arzneistoffen finden sie regelmäßige Verwendung. Als Kleber kennt man heute vor allem zwei Arten: die schon vor über 100 Jahren entwickelte Mischung aus Naturkautschuk und Zinkoxid, die sehr gut klebt, sich aber für Menschen mit Latexallergie nicht eignet. Und den jüngeren Polyacrylat-Kleber, den auch "Pflaster-Allergiker" verwenden können. Er lässt sich rück¬standfrei entfernen, klebt aber nicht so fest wie der Kautschuk-Kleber.

NAI

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Zu viel Magnesium verursacht Durchfall

Experten empfehlen eine Tageshöchstmenge für Nahrungsergänzungsmittel.

Verstopfung bei Kindern behandeln

Ein Apotheker erklärt, was bei Problemen mit der Verdauung hilft.

Rentner schlafen besser und länger

Im Ruhestand lösen sich offenbar viele Schlafprobleme in Luft auf.

Gesunde Ernährung gegen MS-Symptome

Eine US-Studie zeigt, welchen Einfluss die Ernährung bei Multipler Sklerose hat.

Thema der Woche: Rotavirus

Besonders für Säuglinge und Kleinkinder ist das Magen-Darm-Virus gefährlich.

Akupunktur lindert Gelenkschmerzen

Die Methode hilft Frauen, die infolge einer Brustkrebs-Therapie unter Schmerzen leiden.

Senioren mangelt es an Vitamin D und B12

Forscher haben untersucht, wie gut über 65-Jährige mit Vitaminen versorgt sind.

Wie finde ich einen guten Chirurgen?

Experten zeigen Qualitätskriterien, die ein guter Chirurg erfüllen sollte.

Nudeln machen nicht alle Menschen dick

Die Gene entscheiden offenbar mit, welche Lebensmittel uns dick machen.

Ärzte warnen vor Vitamin-D-Überdosis

Wer hoch dosierte Präparate einnimmt, riskiert unter anderem Nierenschäden.

Thema der Woche: Feiertage genießen

Mit diesen 22 Tipps können Sie die Vorweihnachtszeit entspannt genießen.

Neue Zeckenart breitet sich aus

Die neue Art ist ein weiterer möglicher Überträger des gefürchteten FSME-Virus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen