Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Sonne schützt vor Karies

Aktuelles

Mann mit Sonnenhut

Ein Sonnenbad tut der Seele und den Zähnen gut.
© mauritius images

Do. 11. August 2011

Mehr Sonne, weniger Karies

Sonnenstrahlen haben einen positiven Effekt auf die Zähne. So kann man sein Karies-Risiko reduzieren, wenn man öfter mal ein Sonnenbad genießt.

Verantwortlich für diesen Zusammenhang sind Vitamin D und der körpereigene Abwehrstoff Cathelicidin. UVB-Strahlen im Sonnenlicht sorgen dafür, dass der Körper mehr von dem Vitamin produziert. Vitamin D wiederum regt im Immunsystem die Bildung des Abwehrproteins Cathelicidin an. Und dieses Protein bekämpft mit seinen antimikrobiellen Eigenschaften die Karies-Erreger.

Anzeige

Dass Menschen in sonnenverwöhnten Regionen seltener unter Karies leiden, ist schon länger bekannt. Bereits bei der medizinischen Erstuntersuchung von Rekruten im amerikanischen Bürgerkrieg im 19. Jahrhundert stellte man fest, dass die Soldaten der sonnenreichen Südstaaten wesentlich bessere Zähne hatten als jene aus dem Norden. Allerdings geriet die Erkenntnis in Vergessenheit, als damit begonnen wurde, in den USA das Trinkwasser zu fluoridieren. Ebenfalls eine Maßnahme, um Karies-Erkrankungen vorzubeugen.

Nun hat der US-Forscher William Grant verschiedene Studien zu diesem Thema ausgewertet und kommt zu dem Schluss, dass Menschen in sonnenarmen Gegenden von einem Sonnenbad sogar mehr profitierten als vom Fluorid im Trinkwasser. Um das zu überprüfen, müsste man beide Maßnahmen in einer Studie direkt miteinander vergleichen.

FH

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sorgen Darmbakterien für Multiple Sklerose?

Eine neue Entdeckung könnte die MS-Therapie deutlich verbessern.

Schluckbeschwerden: Hilfe vom Apotheker

Wenn der Hunger fehlt oder das Schlucken schwer fällt, weiß die Apotheke vor Ort Rat.

Widerspruchslösung für Organspenden

Notfallmediziner begrüßen das Konzept, das auch in Deutschland eingeführt werden soll.

Stärkt Vitamin D die Knochen doch nicht?

Eine große Analyse kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Richtige Pflege bei Reibeisenhaut

Mit der richtigen Creme und einem Peeling sind Betroffene gut beraten.

Blasenentzündung: Viel trinken beugt vor

Wer zu Harnwegsinfekten neigt, profitiert davon, täglich 1,5 Liter mehr zu trinken.

Neue Therapie zur Migräne-Prophylaxe

Das Medikament wird voraussichtlich Ende des Jahres zur Verfügung stehen.

Auto fahren trotz Augenerkrankung

Fahrassistenzsysteme können dabei unterstützen, stoßen jedoch auch an Grenzen.

Psychotherapie wird zu selten genutzt

Bei Depressionen werden oft ausschließlich Medikamente verordnet.

HIV-Selbsttests sind ab sofort erhältlich

Welche Tests empfehlenswert sind und worauf Anwender achten müssen, lesen Sie hier.

Wie gefährlich ist das West-Nil-Virus?

Das Virus hat sich in diesem Jahr in Europa ausgebreitet und zu vielen Erkrankungen geführt.

Infektion durch Listerien vorbeugen

Mit dieser Checkliste können schwere Lebensmittelinfektionen vermieden werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen