Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Tipps für die Sommerhitze

Aktuelles

Seniorenpaar am Strand

Die Sonne genießen. Das geht auch bei Hitze, wenn man ein paar Vorsichtsmaßnahmen trifft.
© detailblick - Fotolia

Sa. 20. August 2011

So macht Ihnen die Hitze nichts aus

In Deutschland ist endlich Sommer, aber viele stöhnen bereits über die Hitze. Mit ein paar Tipps, auch für Diabetiker, kann Ihnen die Hitze nichts anhaben.

Anzeige

Hitze bedeutet Anstrengung für den Körper. Um die überschüssige Wärme loszuwerden, weitet er die Blutgefäße der Haut. Das Blut strömt von Gehirn und inneren Organen nach außen, das Körperinnere wird schlechter durchblutet. Schwindel kann die Folge sein. Um Herz und Kreislauf zu schonen, empfiehlt es sich, kleinere Portionen über den Tag verteilt zu essen und gelegentlich eine kleine Pause einzulegen.

Ideal für die heiße Jahreszeit: Gemüsesuppen, gerne auch in ihren kalten Variationen, zum Beispiel als Gazpacho. Sie geben dem Körper nicht nur durch Schwitzen verlorene Flüssigkeit zurück, sondern auch die wichtigen Mineralsalze.

Wenn die Sommerhitze die Durchblutung antreibt, gelangt bei Diabetikern das gespritzte Insulin schneller vom Unterhautfettgewebe in den Körperkreislauf. Das kann das Risiko von Unterzuckerungen erhöhen. Diabetiker sollten daher ihren Blutzucker häufiger kontrollieren als gewöhnlich. Wer für den Notfall Kohlenhydrate zum Beispiel in Form von Traubenzucker, Rosinen oder süßem Saft parat hat, bringt seinen Blutzucker schnell wieder auf normale Werte.

Ausführliche Hitzetipps

Genaueres und viele weitere Tipps für die Sommerhitze lesen Sie im Beitrag Hitzetipps (nicht nur) für Diabetiker.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Meningitis bei Kindern

Eine Infektion kann schon innerhalb von 24 Stunden lebensbedrohlich werden.

Senioren: Hüftbrüche durch Schlafmittel?

Die Medikamente erhöhen vor allem zu Beginn der Einnahme das Sturzrisiko.

Italienischer Kaffee schützt vor Krebs

Trinken Männer mehrere Tassen am Tag, sinkt das Risiko für Prostatakrebs.

Lesertelefon: Reiseimpfungen

Experten geben am 27. April Auskunft über wichtige Impfungen vor der nächsten Urlaubsreise.

Weißwein und Schnaps tragen zu Rosazea bei

Speziell bei Frauen scheint sich durch Alkoholika das Risiko für die Hautkrankheit zu erhöhen.

Diät-Limo erhöht das Risiko für Demenz

Egal ob Zucker oder künstliche Süßstoffe: Beides schadet offenbar dem Gehirn.

Thema der Woche: Männerleiden

Manche gesundheitlichen Probleme treffen nur oder vor allem das vermeintlich starke Geschlecht.

Energiekick? Besser Treppe als Kaffee

Es gibt effektivere Fitmacher gegen das Mittagstief als Koffein aus Kaffee oder Cola.

Tumorzellen auf Aminosäure-Entzug

Forscher haben evtl. einen Weg gefunden, wie sich Krebszellen aushungern lassen.

Mit Cannabis-Creme gegen Juckreiz

Möglicherweise eine Therapieoption für Menschen mit Ekzemen, Neurodermitis oder Psoriasis.

Machen manche Fette Menschen faul?

Forscher gehen davon aus, dass weit verbreitete Fette zu einem sitzenden Lebensstil beitragen.

Thema der Woche: Jojo-Effekt vermeiden

Je nach Diät ist es eine große Herausforderung, das Gewicht anschließend zu halten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen