Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Verblüffende Fischöl-Wirkung

Aktuelles

Gut gelaunte Studenten

In einer Studie hatten Studenten, die Fischölkapseln einnahmen, weniger Angst.
© mauritius images

Mo. 01. August 2011

Fischöl-Kapseln vertreiben Angst

Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl scheinen nicht nur entzündungshemmend zu wirken, sondern auch Angst zu dämpfen. Das ist der überraschende Befund einer US-amerikanischen Studie, die im Fachblatt Brain, Behaviour and Immunity veröffentlicht wurde.

Anzeige

Ursprünglich hatten die Studienleiter mit ihrer Arbeit zeigen wollen, dass Fischöl die Produktion bestimmter entzündungsfördernder Substanzen, der sogenannten Cytokine, im Körper bremst. Cytokine werden bei Stress vermehrt gebildet. Sie schaden dem Körper, weil sie Entzündungsprozesse ankurbeln, die zu Krankheiten wie Arthritis, Krebs oder Herzkrankheiten führen können.

Als Testteilnehmer gewannen die Forscher Medizinstudenten, deren Studium als besonders stressig gilt. Wie erwartet, war bei den Studenten, die Fischöl einnahmen, die Cytokin-Produktion deutlich gedrosselt. Völlig unerwartet, zeigten die psychologischen Tests, dass die Teilnehmer in der Fischölgruppe 20 Prozent weniger Angst verspürten als diejenigen, die ein Placebo eingenommen hatten.

Trotz dieser überraschenden Resultate äußern sich die Studienleiter zurückhaltend: "Es ist noch zu früh, um Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel der Bevölkerung uneingeschränkt zu empfehlen", sagte Professor Dr. Martha Belury. Die Ernährungswissenschaftlerin rät jedoch, verstärkt auf die Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren mit der Nahrung zu achten.

Omega-3-Fettsäuren finden sich besonders reichlich in fetten Kaltwasserfischen wie Lachs, Makrele oder Hering. Darüber hinaus sind sie in Schalentieren, Tofu, Walnüssen sowie in Raps- oder Leinöl enthalten.

RF

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Madenwürmer: Bei Kleinkindern häufig

Die Infektion ist ansteckend und lästig, aber in der Regel harmlos.

Warum Dehnen so gesund ist

Regelmäßige Übungen verbessern den Blutfluss und schützen vor Herzkrankheiten und Diabetes.

Lichtempfindlich durch Medikamente

Einige Arzneimittel machen die Haut empfindlicher für UV-Strahlen. Im Sommer ist besondere Vorsicht geboten.

Rituale lindern Angst und Stress

Feste Rituale helfen, schwierige Lebenssituationen gut zu überstehen.

Lange, helle Kleidung schützt vor Zecken

Zusätzlich können Repellents Zecken und andere Insekten fernhalten.

Kopf gestoßen: Gefahr für das Gehirn?

Stöße auf den Kopf können das Gedächtnis beeinträchtigen und sogar Depressionen auslösen.

Corona: Welche Rolle spielt Vitamin D?

Vitamin-D-Mangel könnte das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf erhöhen.

Urlaubszeit: Impfung gegen FSME sinnvoll

In vielen Teilen Deutschlands ist das Risiko einer Infektion mit FSME deutlich erhöht.

Welcher Sonnenschutz für Kinder?

Die Stiftung Warentest hat 17 Produkte speziell für Kinder getestet.

Mehr frisches Essen im Corona-Lockdown

Die Ernährung der Deutschen hat sich während der Corona-Pandemie verändert.

Coronavirus, Grippe oder Erkältung?

Die bislang größte Studie zu den Symptomen von Covid-19 wurde jetzt veröffentlicht.

Arzneimittel im Sommer richtig lagern

Einige Medikamente vertragen Sommerhitze nicht besonders gut.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen