Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Volksleiden Inkontinenz

Aktuelles

Niesende Frau

Vielen passiert es beim Niesen, dass sie ungewollt etwas Harn verlieren.
© luna - Fotolia

Fr. 05. August 2011

Blasenschwäche: So verbreitet wie Heuschnupfen und Migräne

Acht Millionen Deutsche haben eine schwache Blase, so das Infozentrum Inkontinenz. Das sind immerhin zehn Prozent der Bevölkerung. Damit ist der ungewollte Harnverlust fast so häufig wie Heuschnupfen und genau genommen schon eine Volkskrankheit. Aber während alle ohne Scheu über ihre Niesattacken und roten Augen plaudern, versiegt das Gespräch, wenn es auf Blasenschwäche kommt. Inkontinenz – darüber redet man nicht.

Anzeige

Bis zu fünf Jahre brauchen manche, ehe sie Hilfe suchen und sich ihrem Arzt anvertrauen. Schade eigentlich, denn Ärzte wissen längst: Darüber reden hilft! Vor allem mit dem Arzt oder Apotheker. Denn nur wenn sich die Betroffenen offenbaren, kann ihnen geholfen werden. Gute Beratung, passende Hilfsmittel oder Beckenbodentraining erleichtern das Leben und verbessern die Lebensqualität.

Unter Blasenschwäche leiden vor allem Frauen – drei von vier Betroffenen sind weiblich. Während bei Männern nur jeder Zehnte im Laufe seines Lebens eine Blasenschwäche entwickelt, ist es bei den Frauen jede Vierte. Viele sind schon in jungen Jahren, nach einer Geburt, damit konfrontiert. Weil ihnen Hygiene und körperliche Attraktivität besonders wichtig sind, ist ihnen die Sache peinlich und sie behelfen sie mitunter jahrelang mit ungeeigneten Hilfsmitteln wie beispielsweise Damenbinden.

II

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Omega-3-Fettsäuren senken Triglyzeride

Bis zu 30 Prozent könnten die Werte dadurch sinken, stellten US-Forscher fest.

Manche Tabletten brauchen Essenspause

Magensaftresistente Mittel können erst wirken, wenn der Magen länger leer ist.

Schwangerschaft: Paracetamol möglich

Spezialisten von der Charité halten das Mittel auch im letzten Schwangerschaftsdrittel für sicher.

Hyalomma-Zecke: erster Fleckfieber-Fall

Ein Pferdebesitzer zeigte nach Stich der Zecke Symptome der Tropenkrankheit.

Guter Blutdruck nützt auch dem Hirn

Auf lange Sicht helfen gute Blutdruckwerte dabei, die geistige Leistung zu erhalten.

Ernährung hilft bei Diabetes-Kontrolle

Eine spezielle Nährstoffkombination bessert den Blutzucker bei Typ-2-Diabetikern auch ohne Gewichtsverlust.

Sicherheitsabstand für den Herzschrittmacher

Interferenzen kommen bei modernen Geräten nur noch sehr selten vor, es gibt jedoch Ausnahmen.

Läuse: Nicht immer juckt der Kopf

Juckreiz ist ein klassisches Symptom bei Kopfläusen, tritt jedoch nicht immer auf.

Testosteron auch für Frauen?

Forscher haben getestet, wie sich das Hormon auf Frauen nach der Menopause auswirkt.

Erhöht Kaffee das Risiko für Migräne?

Offenbar kommt es auf die Menge an, die pro Tag getrunken wird.

Diese 6 Sportarten machen schlank

Einige Sportarten eignen sich besonders gut, um Gewicht zu verlieren.

Herzstolpern: Wann zum Arzt?

Es gibt vier Warnzeichen bei Herzrhythmusstörungen, die nicht ignoriert werden dürfen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen